Cyber-Attacke

Münchaurach: Hacker legen Server der VG lahm

14.10.2021, 13:50 Uhr
Eine Cyberattackte hat die Server der Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal mehrere Tage lahmgelegt.

Eine Cyberattackte hat die Server der Verwaltungsgemeinschaft Aurachtal mehrere Tage lahmgelegt. © Matthias Kronau

Es seien sofort alle Sicherheitsmaßnahmen ergriffen worden, erklärte Bürgermeister Klaus Schumann auf der Gemeinderatssitzung. Unter anderem war das Landeskriminalamt eingeschaltet worden. Besonders vertrauliche Daten waren aber scheinbar geschützt.

Im neuen Amtsblatt heißt es dazu: "Der größte Teil der kritischen Daten (etwa Melderegister, Steueramts- und Finanzdaten, Standesamtsdaten) befinden sich in einem kommunalen Rechenzentrum."

Server überprüft

Mehrere Spezialisten haben nun Server und Endgeräte der VG überprüft, es gab eine forensische Untersuchung. Zur Sicherheit sind Server und Clients neu, die Verwaltung hat ihre Arbeit wieder aufgenommen und ist wieder erreichbar. Bis sich alles wieder eingespielt habe, könne es noch kleine Verzögerungen im Ablauf geben, erklärte Schumann und bat Bürgerinnen und Bürger um Verständnis.

1 Kommentar