Freitag, 05.03.2021

|

Musikschule Weißenburg: Lehrerinnen für die Kleinen

Astrid Augsburger und Myrjam Willberg übernehmen die Musikalische Früherziehung - 23.09.2020 12:22 Uhr

Myrjam Willberg und Astrid Augsburger (von links) übernehmen die Musikalische Früherziehung. Foto: Rainer Heubeck

23.09.2020


Astrid Augsburger studierte Blockflöte an der Bundesakademie in Trossingen und absolviert dort zurzeit den Lehrgang für Musikalische Früherziehung. Bisher unterrichtete sie an der Musikschule in Neumünster und am Musication in Nürnberg.

Myrjam Willberg ist die Nichte des Schulleiters Justus Willberg und studiert gegenwärtig noch Musikpädagogik an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg. Beide Lehrkräfte freuen sich sehr auf die Unterrichtstätigkeit in Weißenburg.

Das Angebot der Musikschule umfasst Früherziehungsgruppen für Kinder von vier bis sechs Jahren, "Musikentdecker"-Kurse für dreijährige Kinder, "Musikzwerge" (Kinder von eineinhalb bis drei Jahren mit einer Begleitperson) und "Musikkäfer" (Babys bis 18 Monate mit einer Begleitperson).

In den meisten Kursen sind noch einige Plätze frei. Information und Anmeldungen sind telefonisch im Sekretariat der Musikschule möglich. Die neuen Kurse beginnen zum 1. Oktober und finden im Weißenburger Wildbad statt.

Gemäß dem Corona-Hygienekonzept der Musikschule wurden alle Kurse wesentlich verkleinert. Die Unterrichtsentgelte blieben dabei gleich. "Die Sicherheit unserer SchülerInnen, Eltern und Lehrkräfte hat in jedem Fall Vorrang", betont Musikschulleiter Justus Willberg.

Die Weißenburger Musikschule freut sich sehr auf die neuen Kolleginnen. "Gerade im Bereich der Musikalischen Früherziehung ist es derzeit nicht einfach, gut ausgebildete Fachkräfte zu bekommen", so Willberg. "Dass wir zwei so nette und kompetente Lehrkräfte nach Weißenburg holen konnten, ist ein richtiger Glücksfall!"

wt

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de