Freitag, 06.12.2019

|

Neapel meets Feucht – Restaurant Pizzeria "PepperonCiro"

Gastronom aus Neapel lebt mit seiner Familie seit rund 15 Jahren in Nürnberg - 04.03.2019 15:17 Uhr

"PepperonCiro"-Chef Antonio Giglio (l.). Der gelernte Koch und Gastronom aus Neapel lebt mit seiner Familie seit rund 15 Jahren in Nürnberg.


Eben nicht das Übliche, sondern authentische Gerichte mit besten Zutaten, frisch gekocht von einem, der’s kann: "PepperonCiro"-Chef Antonio Giglio. Der gelernte Koch und Gastronom aus Neapel lebt mit seiner Familie seit rund 15 Jahren in Nürnberg. Einige kennen ihn vielleicht von einem seiner früheren Restaurants, denn das "Galeone" kannte man in Nürnberg als hervorragendes Fischlokal. Nun gibt es diese italienische Gourmet-Küche in Feucht – zentral, mittendrin, direkt an der Hauptstraße (ehemals Schwarzer Adler), nur wenige Schritte von den Parkplätzen an der Reichswaldhalle entfernt.

Im gepflegten Wohlfühl-Ambiente des Familienbetriebs und aufmerksam umsorgt, lässt sich herrlich speisen und feiern. Wer lieber daheim seine Gäste bewirten möchte – gern übernimmt "PepperonCiro" das Catering (Büfett) für Feste, sei es italienisch oder fränkisch.

Natürlich gehören zur Speisekarte eine große Auswahl an Pizzen: aus dem Steinbackofen, mindestens 35 Zentimeter Durchmesser, dünner Boden und alles an Belag aus Neapel – das macht sie so besonders. Pasta ist ebenfalls ein Muss. Wer kennt Pennoni (sie sind viermal größer als Penne), Trafilata und Pennette? Sie mit Pilzen, Lachs oder Putenbruststreifen in Gorgonzolasauce kombiniert – ein Gedicht.

Aber das ist noch längst nicht alles, was "PepperonCiro" für seine Gäste bereithält. Alle paar Tage wechselt die Speisetafel, auf der immer auch Fleisch- und Fischgerichte stehen. Beispielsweise Wolfsbarsch, Fisch-Gulasch oder Lammkotelett vom Grill. Wer es lieber bodenständig, sprich fränkisch, mag, der wird sicher bei Schäufele (mit Riesenkloß), den verschiedenen Braten, und Fischgerichten das Gewünschte finden.

Dienstag ist Pizza-Tag im PepperonCiro und Mittwoch der Tag der Nudelgerichte – sie gibt es dann jeweils zum Einheitspreis von 8 Euro. Alle Gerichte auch zum Mitnehmen.

Öffnungszeiten:

Dienstag/Mittwoch: 17.30 – 23 Uhr

Donnerstag – Samstag: 11.30 – 14.30 und 17.30 bis 23 Uhr

Sonntag: 11.30 bis 21 Uhr

Montag Ruhetag

 

Der Bote

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: nordbayern.de