25°

Dienstag, 25.06.2019

|

Alle Informationen aus Gößweinstein

Feld brannte lichterloh: 200 Einsatzkräfte nach Moschendorf angerückt 17.04.2019 11:19 Uhr



Großeinsatz in Gößweinstein: Weil ein Schilf-Feld im Ortsteil Moschendorf Feuer find und plötzlich lichterloh brannte, rückten über 200 Einsatzkräfte mit 15 Wagen sowie zahlreiche Landwirte mit Güllefässern voller Löschwasser an. Mit vereinten Kräften konnten die Helfer verhindern, dass das Feuer auf einen Wald übergriff. Auch eine Drohne kam zum Einsatz, um den Brandherd aus der Luft zu beobachten. Verletzt wurde niemand. [mehr...]

Moschendorf: Feuerwehr und Bauern verhindern Flammeninferno 17.04.2019 10:39 Uhr

15 Wehren waren vor Ort - Gemeinderatssitzung in Gößweinstein unterbrochen


MOSCHENDORF - Ein Großaufgebot von über 200 Feuerwehrleuten verhinderte am Dienstagabend ein Flammeninferno oberhalb des Gößweinsteiner Ortsteils Moschendorf: Dort hatte ein Miscanthus-Feld Feuer gefangen und in kürzester Zeit lichterloh gebrannt. [mehr...]

Moschendorf: Feuerwehr und Bauern verhindern Flammeninferno 17.04.2019 10:39 Uhr

15 Wehren waren vor Ort - Gemeinderatssitzung in Gößweinstein unterbrochen


MOSCHENDORF - Ein Großaufgebot von über 200 Feuerwehrleuten verhinderte am Dienstagabend ein Flammeninferno oberhalb des Gößweinsteiner Ortsteils Moschendorf: Dort hatte ein Miscanthus-Feld Feuer gefangen und in kürzester Zeit lichterloh gebrannt. [mehr...]

Hagenbach: 27 Prüflinge bestanden alle FFW-Tests 16.04.2019 11:12 Uhr

Modulare Truppmannausbildung trägt weitere Früchte


HAGENBACH - 27 Feuerwehrleute aus Birkenreuth, Ebermannstadt, Gößweinstein, Hagenbach, Hetzelsdorf, Leutzdorf, Lützelsdorf, Wannbach, Wiesenthau und Zaunsbach haben laut Mitteilung die Modulare Truppmannausbildung erfolgreich abgeschlossen. [mehr...]

Bei Waischenfeld 2,5 Kilometer Schutzzaun gestohlen 12.04.2019 13:38 Uhr

Vorrichtung aus unbehandelten Holzbrettern sollte die Natur bei Bauarbeiten schützen


WAISCHENFELD - Schier unglaublich, aber wahr: Entlang der Radweg-Baustelle zwischen Waischenfeld und Doos wurden knapp zweieinhalb Kilometer Naturschutz-Zaun abgebaut und entwendet. Die Polizei sucht Zeugen. [mehr...]

Hundekot auf Wiesen bereitet Obstbauern Probleme 12.04.2019 05:50 Uhr

Auf Wegen und Wiesen wird der Kot zum Hygieneproblem


FORCHHEIM/FRÄNKISCHE SCHWEIZ - Trotz aufgestellter Hunde-Stationen mit Tütenspendern: Hundekot auf Wegen und Wiesen bleibt in vielen Gemeinden ein Problem. Viele rüsten auf, manche drohen mit einer höheren Hundesteuer. In der Fränkischen Schweiz bereiten die Hinterlassenschaften den Obstbauern Probleme. [mehr...] (5) 5 Kommentare vorhanden

Fränkische Schweiz: Naturschützer klagen gegen Kanus auf der Wiesent 10.04.2019 18:44 Uhr

Bund Naturschutz geht gegen Genehmigung des Landratsamtes vor


FORCHHEIM/WIESENTTAL - Der Bund Naturschutz wehrt sich vor Gericht gegen eine Genehmigung des Landratsamtes, in der Sommersaison die Wiesent mit Booten befahren zu dürfen. [mehr...] (10) 10 Kommentare vorhanden

Gleich zwei Mal geblitzt: Polizei nimmt Raser ins Visier 08.04.2019 11:33 Uhr

Geschwindigkeits-Kontrollen bei Untertrubach und Behringersmühle


UNTERTRUBACH/BEHRINGERSMÜHLE - Gleich zwei Mal hat die Verkehrspolizei Bamberg am Sonntag Raser ins Visier genommen. [mehr...]

Zwei Schwerverletzte nach Motorradunfall im Landkreis Forchheim 31.03.2019 10:49 Uhr



Er hatte beim Überholen wohl ein Cabrio übersehen: Ein 32-Jähriger Motorradfahrer und seine 29-jährige Sozia sind am späten Samstagnachmittag bei Wiesenttal im Landkreis Forchheim schwer verletzt worden. [mehr...]

Rad- und Gehweg in der Fränkischen Schweiz: An engen Stellen muss die Wiesent verlegt werden 29.03.2019 08:51 Uhr

Radwegebau von Doos nach Behringersmühle ist laut Staatlichem Bauamt nur äußerst kompliziert zu bewerkstelligen


WIESENTTAL - Der Geh- und Radweg zwischen Waischenfeld und Doos entlang der Staatsstraße 2191 ist seit letztem Jahr im Bau. Warum hat der Weiterbau von Doos bis Behringersmühle jedoch noch nicht einmal begonnen? Das erklärte der Leiter des Staatlichen Bauamts Bamberg, Uwe Zeuschel, während der jüngsten Sitzung des Gemeinderates. [mehr...]