20°

Freitag, 24.05.2019

|

Alle Informationen aus Gräfenberg

Vandalen in Gräfenberg: Zaun auf 20 Metern Länge beschädigt 11.04.2019 12:43 Uhr

Befestigungspfosten eines Maschendrahtzauns niedergetreten


GRÄFENBERG - In der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochmorgen sind Vandalen in der Pestalozzistraße in Gräfenberg unterwegs gewesen und haben einen ordentlichen Schaden angerichtet. [mehr...]

Gräfenbergs Filetstücke Marktplatz und Scheunenviertel im Blick 06.04.2019 14:00 Uhr

Nach 30 Jahren will die Stadt ihren zentralen Platz überholen und für die vielen Projektideen der Bürger einen Sanierungsmanager einstellen


GRÄFENBERG - Dreieinhalb Jahre nach der Isek-Auftaktveranstaltung steht das Ergebnis der Bürgerbeteiligung fest: Auf die Mitarbeiter in der Verwaltung kommt sehr viel Arbeit zu. [mehr...]

Walkersbrunn: Energie von der Sonne 01.04.2019 10:00 Uhr

Mit Solarpark ist Gräfenberg zu zwei Dritteln autark


WALKERSBRUNN - Der Solarpark ist eröffnet worden: 7,2 Megawatt Leistung, 25 000 Module auf einer Fläche von 8,5 Hektar. Mit dem Solarpark hat Gräfenberg eine Vorreiterrolle im Landkreis und ist dem eigenen Ziel, energieautark zu sein, einen großen Schritt näher gekommen. [mehr...]

Gräfenberger Turmuhrenmuseum im Fernsehen zu sehen 30.03.2019 17:39 Uhr

Am Sonntag läuft ein Beitrag über das Museum im Bayerischen Fernsehen


GRÄFENBERG - Das Turmuhrennmuseum in Gräfenberg hat eine wechselvolle Geschichte in den vergangenen 20 Jahren hinter sich. Das ist nun auch Thema in einer Fernsehsendung. [mehr...]

Dubiose Vergiftungserscheinungen bei drei Hunden 29.03.2019 13:57 Uhr

Ein Berner Sennenhund überlebte nicht — Tierarzt und Veterinäramt rätseln über die Ursache


HAIDHOF - Drei Hunde zeigten Vergiftungserscheinungen, zwei überlebten. Ein älteres Rattengift vermutet die Tierklinik als Ursache. Die Fälle bleiben dubios, da keine Giftköder gefunden wurden und den Wildtieren nichts fehlt. Auch Pflanzenschutzmittel könne massiv wirken. Die Hunde waren alle freilaufend auf derselben Strecke unterwegs. [mehr...]

Fahrerflucht in Gräfenberg: Wer kennt den Biker? 25.03.2019 12:55 Uhr

500 Sachschaden an einer Gartenmauer verursacht


GRÄFENBERG - Am frühen Sonntagmorgen, um 4 Uhr, hat eine 53-Jährige vor ihrem Anwesen in der Gräfenberger Pestalozzistraße Motorradlärm gehört. Sie kümmerte sich nicht weiter darum – nur, um am Morgen feststellen zu müssen, dass ihre Gartenmauer erheblich beschädigt worden war. [mehr...]

Die Fränkische Schweiz: Wo der Sauerbraten schmeckt 23.03.2019 09:51 Uhr

Gastronomen schätzen die Vielfalt, aber alles auf Zusammenhalt der Familie hinaus


FORCHHEIM - Gaststätten in der Fränkischen Schweiz sind immer wieder gut besucht. Jede hat ihr eigenes Konzept. Manche liegen günstig, haben eine eigene Brauerei oder arbeiten mit Familienangehörigen und Mitarbeitern aus dem Ausland. Um die Arbeit bewältigen zu können, haben sie oft mehrere Ruhetage. [mehr...]

Gräfenberger Schüler rappen Poesie und verfilmen Goethes "Zauberlehrling" 20.03.2019 17:13 Uhr

Schulklasse drehten mit Playmobilfiguren ein Video


GRÄFENBERG - Am Donnerstag, 21. März, ist Welttag der Poesie. Schüler der Realschule Gräfenberg zeigen, wie modern Poesie sein kann - mit Rap und einer Verfilmung von Goethes berühmter Ballade. [mehr...]

Gräfenbergbahn: Mit den Pannen soll bald Schluss sein 15.03.2019 17:00 Uhr

Umweltminister Glauber lädt zum Ortstermin — In den Osterferien wird's brenzlig


IGENSDORF - Für Thorsten Glauber (FW) gab es schon schönere Ortstermine: Bei strömendem Regen hat Bayerns Umweltminister an den Rüsselbacher Bahnhof geladen, um mit DB-Vertretern und Landkreis-Politikern über die Gräfenbergbahn zu sprechen. [mehr...] (2) 2 Kommentare vorhanden

Fränkische Schweiz: Weniger Wanderwege, dafür total digital 12.03.2019 20:00 Uhr

Umweltminister verspricht mehr Unterstützung — Fränkische betreibt hohen Aufwand für Qualitätssiegel


FORCHHEIM - Mehr Geld aus der Staatskasse für den Unterhalt der bayerischen Wanderwege: Das hört sich zunächst einmal gut an. Umweltminister Thorsten Glauber (FW) verspricht bayernweit jährlich 100 000 Euro mehr, also insgesamt 400 000 Euro. Was bleibt davon in der Fränkischen Schweiz hängen? [mehr...] (6) 6 Kommentare vorhanden