-4°

Sonntag, 29.11.2020

|

Alle Informationen aus Langenzenn

Dorf protestiert: Kein "Knoblauchsland 2.0" in Hardhof 09.07.2020 10:00 Uhr

Pläne für ein XXL-Gewächshaus sorgen nicht nur in Keidenzell für Aufregung


LANGENZENN - Die Gewächshauspläne auf Langenzenner Gemarkung schlagen hohe Wellen: Nach Keidenzell läuft auch die Dorfgemeinschaft in dem Weiler an der Alten B 8 geschlossen Sturm gegen die Gemüseproduktion unter Glas auf einer Fläche von zehn Hektar. [mehr...]

Langenzenn: Das Thema Treibhäuser ist vertagt 27.06.2020 12:55 Uhr

Mangels offizieller Anfragen hat der Stadtrat die Diskussion verschoben


LANGENZENN - Der Protest der Keidenzeller Bürger gegen die Ansiedlung eines sechs Hektar großen Gewächshauses in ihrem Dorf ist im Stadtrat angelangt. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Eichhörnchen gerettet: Familie nimmt Nagetier bei sich auf 22.06.2020 15:52 Uhr

Die Gattingers haben das Eichhörnchen gerettet und aufgezogen.


HEINERSDORF - Verletzte und hilflose Rehkitze oder aus dem Nest gefallene Jungvögel werden immer wieder einmal von ihren Findern aufgepäppelt und dann in die Freiheit entlassen. Doch bei Eichhörnchen ist das in der Region eher unbekannt. [mehr...]

Protest gegen das XXL-Treibhaus 21.06.2020 16:00 Uhr

Bei der Übergabe in Keidenzell musste Landrat Dießl viel über Baurecht reden


LANGENZENN/ZIRNDORF - Sechs Hektar Gewächshaus: Das ist dreimal so groß wie der Traumsee unweit des anvisierten Standorts und sechsmal die Grundfläche des Treibhauses, das im Ort bereits steht. Für die Keidenzeller Uta Jandl, Albert Goos und Friedrich Schuh ist ein Glasbau dieser Dimension "einfach eine Nummer zu groß" für ihr kleines Dorf. Und ein unverzeihlicher Eingriff in eine noch idyllische fränkische Kulturlandschaft, die die Stadt Langenzenn doch selbst als "Naherholungsgebiet Dillenberg" bewerbe. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Fast so groß wie das Dorf: Protest gegen XXL-Gewächshaus 19.06.2020 16:00 Uhr

Anwohner in Keidenzell wollen den sechs Hektar großen Glasbau verhindern


LANGENZENN - Ein Familienbetrieb aus dem Nürnberger Knoblauchsland möchte am Rand des Langenzenner Ortsteils Keidenzell ein Gewächshaus bauen, das fast so groß ist wie das Dorf selbst. Die Anwohner laufen Sturm dagegen, sie wollen das Projekt "im Keim ersticken", wie Wortführer Albert Goos sagt. [mehr...] (4) 4 Kommentare vorhanden

Den "Radlerwirt" gibt es auch im Landkreis 18.06.2020 16:57 Uhr

Neues Kundenpotential: Initiative als Chance für die Gastronomie


ZIRNDORF - Der Urlaub findet in diesem Jahr notgedrungen vor der eigenen Haustür statt: Das Radfahren – ob bei einem Tagesausflug oder einer mehrtägigen Tour – erfreut sich dabei großer Beliebtheit. Davon können nicht nur Hotels und Pensionen profitieren, sondern auch Gastwirtschaften. Die IHK Mittelfranken, der Landkreis Fürth und der ADFC haben im vergangenen Jahr die Initiative „Radlerwirt“ angeschoben. Zwischen Bibert und Zenn beteiligen sich bereits vier Betriebe. [mehr...]

Corona-Konzepte: So öffnen die Freibäder im Landkreis Fürth 14.06.2020 10:00 Uhr

Das Bibertbad startet diesen Montag, andernorts ziehen sich die Vorbereitungen noch hin


ZIRNDORF - Trotz der Corona-Pandemie steht einem Freibadbesuch seit dem 8. Juni grundsätzlich nichts mehr im Wege. Bereits am Montag hat das Fürther Freibad am Scherbsgraben seine Pforten geöffnet, wenn auch mit umfangreichen Verhaltensregeln. Im Landkreis Fürth dauerte es etwas länger, aber insgesamt sind die Weichen allerorts auf Grün gestellt. [mehr...]

Klosterhof-Spiele: Auch kein Alternativprogramm im Sommer 10.06.2020 16:00 Uhr

Die Premieren müssen auf 2021 warten - Womöglich gibt es ein Winterstück


LANGENZENN - In dieser Woche wären die Langenzenner Klosterhofspiele in die Saison gestartet, doch die Corona-Krise vermieste den Theatermachern den Bühnenspaß: Jetzt planen sie eben die nächsten Schritte. [mehr...]

Viele Corona-Fälle: Langenzenner Heim beschäftigt die Justiz 03.06.2020 18:56 Uhr

Hygiene-Mängel wurden beklagt - Staatsanwaltschaft prüft die Anschuldigungen


LANGENZENN - Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hat mit Blick auf die Vorwürfe gegen das Seniorenwohnheim der Arbeiterwohlfahrt in Langenzenn ein Vorermittlungsverfahren eingeleitet. Das bestätigte die Sprecherin der Behörde, Oberstaatsanwältin Antje Gabriels-Gorsolke, auf Nachfrage der Redaktion. [mehr...] (3) 3 Kommentare vorhanden