-1°

Donnerstag, 03.12.2020

|

Alle Informationen aus Hilpoltstein

Corona in der Region: Infektionszahlen weiterhin hoch 02.12.2020 13:31 Uhr

Schwabach hat einen Inzidenzwert von über 350


LANDKREIS ROTH/SCHWABACH - Die zweite Welle der Coronapandemie hat auch die Region fest im Griff. In Schwabach hängen die hohen Infektionszahlen mit dem Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim zusammen. Hier finden Sie die aktuellen Corona-Infektionszahlen im Landkreis Roth und Schwabach. [mehr...]

Vogelfütterung: Buntes Treiben in den Gärten 02.12.2020 12:00 Uhr

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) gibt wichtige Tipps.


LANDKREIS ROTH/SCHWABACH - Pünktlich zum 1. Dezember sind die ersten Schneeflocken gefallen. Spätestens jetzt beginnen viele Naturfreund*innen wieder die heimischen Vögel im Garten zu füttern. Der LBV gibt hilfreiche Tipps, wie die gefiederten Gartenbesucher verantwortungsvoll unterstützt werden können. [mehr...]

Der TV Hilpoltstein kann nur abwarten 01.12.2020 18:45 Uhr

Der Spielbetrieb in der 2. Tischtennis-Bundesliga ruht bis zum Jahresende, der Modus wurde geändert.


HILPOLTSTEIN - Die Tischtennis-Platten bleiben weiterhin hochgeklappt. Wie zu erwarten war, hat der Deutsche Tischtennis-Bund den Spielbetrieb in seinen Ligen bis zum Jahresende ausgesetzt. Betroffen davon ist auch der TV Hilpoltstein. [mehr...]

Leben in und auf den Rother Riesen 01.12.2020 06:00 Uhr

Die Alten Eichen im Landkreis sind Kulturgut und Zuhause für bis zu 1500 verschiedene Tierarten.


LANDKREIS ROTH - Im Zuge der "Bayerischen Biodiversitätsstrategie" engagieren sich Landschaftspflegeverband Mittelfranken, Regierung von Mittelfranken, Gemeinden, der Landkreis und viele Beteiligte aus Land- und Forstwirtschaft und Verbänden sowie Privatpersonen für den Erhalt alter Eichen im Landkreis Roth. Und zwar erfolgreich. So lautet das Fazit eines seit fünf Jahren laufenden Projektes zum Erhalt der Artenvielfalt. [mehr...]

Hilpoltsteiner Weihnachten digital und analog 25.11.2020 08:09 Uhr

In Hilpoltstein sorgt man trotz der Einschränkungen für festliche Stimmung im Stadtzentrum.


HILPOLTSTEIN - Corona hin, Corona her: Die Stadtverwaltung hat sich trotz Einschränkumgen wegen der Pandemie Gedanken zu einer alternativen Weihnachtszeit gemacht. [mehr...]

Täglich bis zu acht Stunden im Matsch 23.11.2020 06:00 Uhr

Ehrenamtliche Helfer bewahren die Teichmuscheln im Rothsee vor dem frostigen Schicksal der unerwünschten Dreikantmuscheln.


ROTH/HILPOLTSTEIN - Rund 280 000 Muscheln sammelten Willi Baier und sein Team ehrenamtlicher Helfer im vergangenen Jahr im abgelassenen Rothsee. Auch heuer ist die Truppe wieder vier Wochen lang aktiv: "Wir haben gerade Halbzeit und schon 120 000 Muscheln zurück ins Wasser gebracht." [mehr...]

Der Christbaum des bayerischen Landtags kommt aus dem Landkreis Roth 22.11.2020 13:46 Uhr

Bereits zum zweiten Mal wurde ein Baum aus dem Heidenberg ausgewählt


LANDKREIS ROTH/KAMMERSTEIN - Ein Baum geht auf Reisen: 15 Meter hoch ist die Weißtanne, die in dieser Weihnachtssaisonn den bayerischen Landtag schmücken soll. Sie stammt aus dem Heidenberg im Landkreis Roth. [mehr...]

Über 1500 Weißstörche in Bayern flügge geworden 21.11.2020 10:45 Uhr

LBV: Immer mehr Störche in der Region


HILPOLTSTEIN - Immer mehr Weißstörche brüten in Bayern, der Bestand der Tiere wächst. Grund dafür ist aber nicht nur die Reproduktion, sondern auch Bequemlichkeit. [mehr...] (1) 1 Kommentar vorhanden

Spatenstich für Kindertagesstätte 21.11.2020 09:00 Uhr

Im Hilpoltsteiner Neubaugebiet Dorotheenhöhe entsteht Betreuungseinrichtung für 100 Kinder.


HILPOLTSTEIN - Noch ist in der Herzog-Christoph-Straße im Hilpoltsteiner Neubaugebiet Dorotheenhöhe nur ein kleiner Sandhaufen zu sehen, aber binnen zwölf bis 14 Monaten soll dort eine neue Kindertagesstätte entstehen. Gestern erfolgte der erste Spatenstich der Einrichtung, die insgesamt rund 100 Kindergarten- und Hortkinder aufnehmen soll. [mehr...]

Geflügelpest: Landkreis Roth in Alarmbereitschaft 20.11.2020 11:00 Uhr

Betriebe wappnen sich gegen das gefährliche Virus.


LANDKREIS ROTH - Dieser Tage mussten auf einem Legehennenbetrieb in Mecklenburg-Vorpommern rund 70 000 Tiere gekeult werden, nachdem dort einige Hühner an der Geflügelpest erkrankt sind. Ein Horrorszenario, das mittlerweile auch die Regierung von Mittelfranken auf den Plan ruft, die den Geflügelhaltern im Bezirk Sicherheitsmaßnahmen empfiehlt. [mehr...]