20°

Dienstag, 11.08.2020

|

zum Thema

15 Jahre Haft für Angeklagten nach Sechsfachmord in Rot am See

Alle Parteien sind sich vor Gericht einig - 10.07.2020 14:42 Uhr

Der Angeklagte (M) im Prozess um einen sechsfachen Mord in Rot am See sitzt in einem Saal des Landgerichts mit einer Jacke über seinem Kopf an seinem Platz,

© Marijan Murat, dpa


Im Prozess um die Gewalttat von Rot am See bei Schwäbisch Hall halten Staatsanwaltschaft, Nebenklage und auch die Verteidigung den Schützen des Mordes für schuldig. Rechtsanwalt Andreas Kugel sprach am Freitag bei seinem Plädoyer im Landgericht in Ellwangen von "heimtückischer Tötung". Allerdings müsse der Strafrahmen wegen einer verminderten Schuldfähigkeit seines Mandanten verkürzt werden.

Knapp ein halbes Jahr nach der Gewalttat mit sechs Toten im baden-württembergischen Rot am See bei Schwäbisch Hall ist der Angeklagte wegen Mordes und versuchten Mordes verurteilt worden. Das Landgericht Ellwangen verhängte am Freitag eine Freiheitsstrafe von 15 Jahren und ordnete die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus an.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama