14°

Samstag, 04.07.2020

|

zum Thema

82-Jährige verprügelt Trickbetrüger mit ihrem Gehstock

Frau schlägt zwei Diebe in Frankfurt in die Flucht - 26.01.2017 19:37 Uhr

Die Masche ist einfach, verbreitet - und funktioniert zumeist: Im Februar 2015 klingelten zwei Männer bei einer 82-Jährigen im Frankfurter Ostend. Einer der beiden schauspielerte vor der älteren Frau - sagte, er sei unterzuckert. Als Mirjana M. (Name geändert) ihm ein Glas Wasser bringen wollte, durchsuchte sein Komplize die Wohnung, so zumindest berichtet es die Frankfurter Rundschau.

Ein Trickbetrug, wie er beinahe täglich in Deutschland vorkommt. Die zwei Diebe hatten aber offensichtlich nicht mit der Wehrhaftigkeit der 82-Jährigen gerechnet: Mirjana M. bemerkte, wie einer der Männer eine Keksdose durchwühlte - und griff zu einem ihrer Gehstöcke, auf den die Frau seit Jahren angewiesen ist. Damit verprügelte sie die Männer. Und zwang sie in die Flucht.

DNA-Spuren auf der Wasserflasche

Gefasst wurden die Männer aber nicht von der 82-Jährigen selbst, sondern durch akribische Polizeiarbeit: Ermittler fanden auf der Wasserflasche, die die Frau dem Betrüger angeboten hatte, Fingerabdrücke. Der Täter hatte sie durch den Hagel an Krückstockschlägen fallen lassen. Weil ein Foto des Täters zufällig in einer Mappe der Kripo auftauchte, konnte Mirjana M. ihn identifizieren.

Links zum Thema

Jetzt begann der Prozess gegen die beiden Männer in Frankfurt - aber ohne das Opfer, das keines sein will. Mirjana M. war verhindert, zum Folgetermin soll sie aber erscheinen. "Trotz ihres hohen Alters ist sie geistig topfit", sagt eine Polizisten laut der Frankfurter Rundschau vor Gericht.

tl

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama