Sonntag, 05.04.2020

|

zum Thema

Aufnahmestopp wegen Corona: Weitere Einrichtungen betroffen

Fünf Jahre altes Kind stirbt in Großbritannien an Covid-19 - vor 8 Stunden

+++ "Für ältere und pflegebedürftige Menschen besteht eine besonders hohe Gefahr, an Covid-19 mit schwerem Verlauf zu erkranken", hatte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Freitag mitgeteilt. Tags darauf weitete die Regierung den Aufnahmestopp auf Behinderteneinrichtungen aus. Ausnahmen sind möglich für Häuser, die neue Bewohner für 14 Tage in Quarantäne unterbringen können.

+++ Knapp drei Wochen nach Beginn der Rückholaktion der Bundesregierung sind 200.000 im Ausland gestrandete Deutsche wieder zu Hause. Dennoch warten noch immer 40.000 Menschen auf den Flug nach Deutschland.

+++ In Großbritannien ist nach Angaben der Deutschen Presse-Agentur ein fünf Jahre altes Kind mit Vorerkrankungen an Corona verstorben. Es ist wohl das jüngste Opfer in dem Land. Die Zahl der Covid-19-Toten beläuft sich in Großbritannien auf 4313.

Bilderstrecke zum Thema

In Zeiten von Corona: Ein Blick in die Isolierstation im Klinikum Nord

Zutritt nur mit Schutzkleidung: Normalerweise liegen auf der Isolierstation 16 II in Nürnberger Klinikum Nord Patienten mit Tuberkulose oder schwerer Influenza. In den vergangenen Wochen kamen Verdachtsfälle auf Corona-Virus dazu. Alle Mitarbeiter der Isolierstation — ein Oberarzt, drei Assistenzärzte und 25 Schwestern und Pfleger — müssen sich penibel an die hygienischen Vorschriften halten. Ein Einblick.



Wir informieren Sie ab sofort mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in ihrem Mailpostfach.

Alle aktuellen Informationen im Live-Ticker:

nb

532

532 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama