Flughafen New York

Bei Gepäck-Scan: Flughafenmitarbeiter findet lebende Katze im Koffer

Simone Madre
Simone Madre

E-Mail zur Autorenseite

25.11.2022, 08:54 Uhr
Am Flughafen in New York fand das Sicherheitspersonal eine lebendige Katze im Koffer eines Passagiers (Symbolbild). 

© IMAGO/Rupert Oberhäuser Am Flughafen in New York fand das Sicherheitspersonal eine lebendige Katze im Koffer eines Passagiers (Symbolbild). 

Das orangefarbene Tier habe sich in einem geschlossenen Koffer befunden, den ein Passagier vor einem Flug am John-F.-Kennedy-Flughafen aufgegeben habe, sagte eine Sprecherin der US-Verkehrssicherheitsbehörde TSA der Deutschen Presse-Agentur.

Als der Trolley gescannt wurde, sei den Mitarbeitern der Umriss einer Katze aufgefallen - neben Badelatschen, Klamotten und Flaschen. Beim vorsichtigen Öffnen des Reißverschlusses entdeckten sie tatsächlich eine rotbraune Katze, die es sich oben im Koffer gemütlich gemacht hatte.

Das Tier war in normaler Verfassung und wurde sicher wieder nach Hause gebracht. Der Passagier gab an, dass es nicht einmal seine eigene Katze gewesen war, sondern die eines anderen Haushaltsmitglieds. Vermutlich ist die Katze selbst hineingeklettert und war dort eingeschlafen.

Die Besitzerin der Katze sagte der New York Post, alle ihre Katzen würden gerne in Taschen und Boxen klettern. Da sie arbeiten war, hatte sie die Katze nicht einmal vermisst, bis sie einen Anruf vom Flughafen erhielt. Den Mann erwartet keine Strafe.

1 Kommentar