Drachenboot-Festival lockte 45.000 Zuschauer

21.8.2011, 20:46 Uhr
Ein typischer Drachenkopf an der Bugspitze eines Bootes, mit dem Teams in die Qualifikationsrennen der Club-Weltmeisterschaften im Drachenbootsport auf dem Pfaffenteich in Schwerin starten.

© dpa Ein typischer Drachenkopf an der Bugspitze eines Bootes, mit dem Teams in die Qualifikationsrennen der Club-Weltmeisterschaften im Drachenbootsport auf dem Pfaffenteich in Schwerin starten.

Die Polizei zählte von Freitag bis Sonntag an der Rennstrecke auf dem Pfaffenteich mitten in der Stadt rund 45 000 Besucher. Die Veranstaltung wurde zum 20. Mal in Schwerin ausgetragen. Den begehrten Pokal in der höchsten Rennklasse – der „Champions-Klasse“ – holte sich spektakulär zum vierten Mal in Folge das Team „Fette Motte“, zu dem sich Sportler aus Berlin und Neubrandenburg zusammengefunden haben.

Während der Rennen herrschten mit trockenem Wetter und nur leichtem Wind optimale Bedingungen. Drachenboote kommen ursprünglich aus China und haben dort eine jahrtausendealte Tradition. Seit Jahren wird der Mannschaftssport immer populärer; bundesweit sind rund 150 Vereine organisiert.




 

Keine Kommentare