Inzidenzwert bei 20,8

Erst Hotspot, dann Impf-Primus: Bundesweit niedrigste Inzidenz in Passau

8.5.2021, 17:39 Uhr
In Passau stehen Lockerungen der Corona-Maßnahmen an. Der Inzidenz-Wert am Samstag betrug nur 20,8.

In Passau stehen Lockerungen der Corona-Maßnahmen an. Der Inzidenz-Wert am Samstag betrug nur 20,8. © Eva Orttenburger

Von 34,1 am Donnerstag ist der Wert laut Robert-Koch-Institut noch einmal gesunken auf 30,1 am Freitag. Am Samstag meldete das RKI auf seinem Dashboard (Stand: 3.10 Uhr) eine Inzidenz von 20,8.

Von 50.000 Einwohner haben bereits über 24.500 Menschen in Passau ihre Erst- und Zweitimpfungen erhalten, sodass mittlerweile alle priorisierten Impfwilligen ein Angebot erhalten haben. Die Stadt konnte bereits Ende April die Priorisierung aufheben. Mittlerweile wird schon überregional über das "Impfwunder" in Bayern berichtet.

Die Außengastronomie wird in Passau am kommenden Montag öffnen. Die genauen Regelungen, die im Rahmenkonzept vom Ministerium festgelegt werden, liegen noch nicht vor. Bereits am Dienstag wäre die nächste Lockerungsstufe möglich, wenn die Inzidenz weiter unter 50 bleibt. Dann kann die Außengastronomie ohne Termin und Test öffnen. Besuche von Theater, Konzert- und Opernhäuser sowie Kinos sind mit einem negativen Testergebnis wieder möglich.

Bayernweit lag die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen am Samstag bei 120,9. Der höchste Wert in Bayern wurde im Landkreis Coburg festgestellt: Mit 302,0 ist es der einzige Landkreis im Freistaat über 300. Für sieben Kreise wurde eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 200 gemeldet.


Fix: Wo in Franken ab Montag die ersten Biergärten öffnen


35 Landkreise und kreisfreie Städte liegen in Bayern unter der für Lockerungen wichtigen Inzidenz von 100. Neben dem Stadtkreis Passau hat auch der Landkreis Neustadt an der Waldnaab eine Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50. 36 Land- und Stadtkreise liegen hier zwischen 100 und 150, weitere 6 unter der für die Öffnung von Grundschulen relevanten Grenze von 165. Die Inzidenz ist wichtig beispielsweise für Lockerungen im Handel oder die Öffnung von Schulen.