24°

Samstag, 15.08.2020

|

Fernfahrer meldet kaputten Laster und verliert Job

Die Verkehrspolizei Feucht schleppte das Fahrzeug in die Werkstatt - 25.06.2020 14:42 Uhr

Ein Fernfahrer hatte wegen des schlechten Zustands seines Lkw ein ungutes Gefühl. Er verständigte die Polizei, die den kaputten Laster gleich abschleppen ließ.

© via www.imago-images.de, imago images/Action Pictures


Der Laster war um 27 Prozent überladen, die Bremsen fehlerhaft und die Reifen abgefahren. Ein Blinker und weitere Leuchten hätten gefehlt, die Ladebordwand funktionierte nicht, wie die Verkehrspolizei in Feucht bei Nürnberg mitteilte.

Die Polizei schleppte den Lkw von der Autobahn bei Nürnberg in eine Werkstatt. Die bulgarische Firma erwartet nun ein üppiges Bußgeld. Der Fahrer wurde von seinem Arbeitgeber auf der Stelle entlassen.

Am selben Tag stellte die Polizei weitere gravierende Mängel bei ausländischen Lastwagen auf der Autobahn fest. Unter anderem hatte ein Fernfahrer 26 Stunden ohne erkennbare Pause am Lenkrad gesessen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama