Fünf Fragen an...Zoy Winterstein, Musiker und Künstler

6.3.2013, 18:00 Uhr
Du bist Profi-Musiker und verbringst die meiste Zeit in Deinem Tonstudio. Was genau fasziniert Dich daran?"Ich liebe die Vielseitigkeit daran. Durch Musik finde ich immer wieder neue Wege, mich kreativ auszudrücken, vor allem mit verschiedenen Medien. Diese Vielseitigkeit ist gleichzeitig eine Herausforderung für mich."
1 / 5

Du bist Profi-Musiker und verbringst die meiste Zeit in Deinem Tonstudio. Was genau fasziniert Dich daran?
"Ich liebe die Vielseitigkeit daran. Durch Musik finde ich immer wieder neue Wege, mich kreativ auszudrücken, vor allem mit verschiedenen Medien. Diese Vielseitigkeit ist gleichzeitig eine Herausforderung für mich." © Lisa Hahn

In Deinem Musikfilm "Away" spielst Du das Alien Ben. Inwiefern kannst Du Dich mit ihm identifizieren? "Ich fühle mich manchmal selbst wie ein Alien. Weil mich einiges an der Menschheit abschreckt. Das Wertesystem, der Machtgedanke, Korruption. Das ist mir fremd, ich komme von woanders her."
2 / 5

In Deinem Musikfilm "Away" spielst Du das Alien Ben. Inwiefern kannst Du Dich mit ihm identifizieren?
"Ich fühle mich manchmal selbst wie ein Alien. Weil mich einiges an der Menschheit abschreckt. Das Wertesystem, der Machtgedanke, Korruption. Das ist mir fremd, ich komme von woanders her." © Lisa Hahn

Der Film "Away" feiert am 19. April im Planetarium Premiere. Vorab muss dort in Absprache mit Mitarbeiter Jürgen Sadurski vieles organisiert werden. Woher nimmst Du die Inspiration für Deine künstlerische Arbeit?
"Die Inspiration kommt aus mir selbst -  denn ich bin ein kreativer Geist - und aus allem, was mich umgibt - egal, ob Natur oder Kultur, Metaphysik oder Technik. Einfach alles, was meine Sinne wahrnehmen können. Ich denke, jeder Mensch lässt sich unweigerlich von allem, was er bewusst oder unbewusst aufnimmt, beeinflussen."
3 / 5

Der Film "Away" feiert am 19. April im Planetarium Premiere. Vorab muss dort in Absprache mit Mitarbeiter Jürgen Sadurski vieles organisiert werden. Woher nimmst Du die Inspiration für Deine künstlerische Arbeit?
"Die Inspiration kommt aus mir selbst - denn ich bin ein kreativer Geist - und aus allem, was mich umgibt - egal, ob Natur oder Kultur, Metaphysik oder Technik. Einfach alles, was meine Sinne wahrnehmen können. Ich denke, jeder Mensch lässt sich unweigerlich von allem, was er bewusst oder unbewusst aufnimmt, beeinflussen." © Lisa Hahn

Was machst Du, wenn Du mal nicht kreativ bist? "Üben, Lesen, Hören, Sehen, Organisationsarbeit. Kunst und Musik sind der 24-stündige Bestandteil meines täglichen Lebens. Ich lebe dafür und liebe es. Ich möchte jedes Quentchen Zeit dafür nutzen, weil ich mich am wohlsten fühle, wenn ich etwas erschaffen kann."
4 / 5

Was machst Du, wenn Du mal nicht kreativ bist?
"Üben, Lesen, Hören, Sehen, Organisationsarbeit. Kunst und Musik sind der 24-stündige Bestandteil meines täglichen Lebens. Ich lebe dafür und liebe es. Ich möchte jedes Quentchen Zeit dafür nutzen, weil ich mich am wohlsten fühle, wenn ich etwas erschaffen kann." © Lisa Hahn

Im Moment zieht es viele Kreative nach Berlin. Warum bist Du eigentlich nicht in der Hauptstadt? 
"Hypes schrecken mich generell ab. Und ich mag Nürnberg. Hier habe ich meine Ruhe und kann mich auf meine eigene Arbeit konzentrieren. Da immer mehr über das Internet kommuniziert wird und ich im musikalischen Sektor alleine arbeite, spielt es bei mir keine so große Rolle, wo ich bin. Außerdem: Wenn ich mit meinem neuen Projekt auf Tour gehe, ist Nürnberg geographisch gut gelegen."
5 / 5

Im Moment zieht es viele Kreative nach Berlin. Warum bist Du eigentlich nicht in der Hauptstadt?
"Hypes schrecken mich generell ab. Und ich mag Nürnberg. Hier habe ich meine Ruhe und kann mich auf meine eigene Arbeit konzentrieren. Da immer mehr über das Internet kommuniziert wird und ich im musikalischen Sektor alleine arbeite, spielt es bei mir keine so große Rolle, wo ich bin. Außerdem: Wenn ich mit meinem neuen Projekt auf Tour gehe, ist Nürnberg geographisch gut gelegen." © Lisa Hahn