Montag, 21.10.2019

|

zum Thema

Fünfeinhalb Jahre Haft nach tödlichem Wiesn-Streit

43-Jähriger wurde am Dienstag in München verurteilt - 09.07.2019 11:30 Uhr

Das Landgericht München I schickte den Mann, der einen tödlichen Schlag gegen einen 58 Jahre alten Kontrahenten im vergangenen Jahr vor einem Wiesn-Zelt zugegeben hat, außerdem für zwei Jahre in eine Entziehungskur.

Bilderstrecke zum Thema

Oktoberfest 2018: Diese Promis feiern auf der Wiesn

Ob Michael Ballack, Thomas Gottschalk oder Sabine Lisicki: Die Wiesn in München ist traditionell auch ein Schaulaufen der Promis und geht bereits in Woche zwei. Mit dabei waren bisher natürlich auch Daniela Katzenberger, Cathy Hummels und Boris Becker. Wir haben die Bilder der Reichen und Schönen auf dem Oktoberfest 2018.


Wenn diese Kur erfolgreich verläuft und er danach fünf Jahre lang nicht zur Flasche greift, könnte er sogar um eine Gefängnisstrafe herumkommen. Mit Anrechnung der Untersuchungshaft von mehreren Monaten ist nach Gerichtsangaben bei einem erfolgreichen Entzug die Aussetzung der restlichen Haftstrafe zur Bewährung möglich. Sollte der Mann gegen die Auflagen verstoßen, muss er die Reststrafe allerdings absitzen.

dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama