Dienstag, 20.04.2021

|

zum Thema

GNTM: Klum schickt Models nackt auf Laufsteg - jetzt schaltete sich das Familienministerium ein

Gastgeberin zog selbst in der Sendung blank - 26.02.2021 13:17 Uhr

Es war ein gut inszenierter Eklat: Am Donnerstagabend wagten sich die Teilnehmerinnen der ProSieben-Show "Germany's Next Topmodel" nur mit High Heels, einem hautfarbenen Slip, Aufklebern auf den Brustwarzen und ein wenig Schaum "bekleidet" vor die Kamera.

GNTM: Heidi Klum inszeniert Nackt-Auftritt in eigener Show

Letzterer begann schon nach wenigen Sekunden, sich aufzulösen. Ein Anblick, der Heidi Klum offenbar so gut gefiel, dass sie zusammen mit der Co-Jurorin dieser Folge, der Fotografin Ellen von Unwerth, gleich selbst alle Hüllen fallen ließ.


"Germanys Next Topmodel" 2021: Das sind die Kandidatinnen


Mit schwarzen Balken vor den intimen Stellen rief sie. "I like it! Ich habe nur Angst, dass die Mädchen vielleicht ein bisschen abgelenkt sind von unserer Nacktheit."

Der recht durchschaubare Versuch, Aufmerksamkeit für die Sendung zu erzeugen, ruft nun sogar das Familienministerium auf den Plan.

Familienministerium kritisiert scharf: "Eine Form von Gewalt"

"Sexismus ist nichts, das wir einfach tolerieren oder ignorieren können. Gemeinsam müssen wir Sexismus ganz klar als das bezeichnen, was er ist: nämlich eine Form von Gewalt", sagte eine Sprecherin des Familienministeriums gegenüber der Bild.


GNTM 2021: Nürnberger Anwärterin Franziska kämpft um den Titel


Die GNTM-Siegerin des Jahres 2015, Vanessa Fuchs, hat für diese Art des Modelns ebenfalls nichts übrig: Das sei "sehr weit von der aktuellen Modewelt entfernt, erklärt sie der Bild. "Das ist ein No-Go! Speziell nach der intensiven, aber wichtigen #metoo-Zeit für unsere Mode-Branche."

Wegen Nackt-Auftritt auf dem Laufsteg: Kandidatin steigt aus

Auch bei vielen Nachwuchs-Models in der Show kam dieser Auftritt gar nicht gut an. Kandidatin Mira entschied sich sogar, aus der Sendung auszusteigen, wie die Westfälische Allgemeine berichtet.

Sie sagt: "Ich habe mich dazu entschieden, nach Hause zu fahren. Ich habe einfach gemerkt, dass ich das mental nicht kann und dass es mir nicht gut geht hier."

trk

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama