Mittwoch, 23.10.2019

|

zum Thema

Himmelsspektakel nach Ostern: Bester Blick auf Sternschnuppen

Die Wetterbedingungen für Sichtungen sind laut Experten ziemlich gut - 22.04.2019 21:31 Uhr

Ostern wird in diesem Jahr zum Spektakel für Sternengucker: Denn der Lyriden-Strom sorgt für traumhafte Anblicke. © Oliver Berg, dpa


Wie das Portal wetter.com berichtet, durchziehen die sogenannten Lyriden jedes Jahr von Mitte bis Ende April den nächtlichen Himmel. Schon in den Nächten vor dem Ostermontag werden Nachteulen belohnt, denn bis zu zehn Sternschnuppen können pro Stunde herabregnen.

Bilderstrecke zum Thema

So viele Wünsche: Hunderte Sternschnuppen am fränkischen Himmel

Das Aufbleiben hat sich gelohnt: Im August 2015 waren am Nachthimmel Hunderte Sternschnuppen zu sehen. Besonders gute Sicht hatte man von einem hohen Standpunkt aus ohne viel Lichtverschmutzung, wie beispielsweise auf der Friesener Warte im Landkreis Bamberg.


Der optimale Zeitraum, um das Spektakel zu beobachten, liegt zwischen Mitternacht und dem Morgengrauen. Die wohl besten Chancen auf zahlreiche Sternschnuppen-Sichtungen gibt es allerdings nach Ostern: in der Nacht von Montag auf Dienstag. Bis zu 20 Sternschnuppen können in dieser Nacht pro Stunde am Himmel vorüberziehen. Der Meteorstrom der Lyriden entsteht durch Staubteilchen, die der Komet "Thatcher" verliert, wenn seine Umlaufbahn die Erde kreuzt.

Der Mond funkt dazwischen

Die Wetterbedingungen für Himmelsgucker sind gut, wie der Meteorologe Andreas Machalica berichtet. Rund um Ostern wird ein klarer Himmel erwartet. Am Karfreitag gibt es dann allerdings einen Wermutstropfen: "Der Oster-Vollmond stört die Sternschnuppen-Show ganz erheblich", so der Wetterexperte. Denn durch die Helligkeit des Mondes könnten die Schnuppen überstrahlt werden. Doch bis zur Nacht auf den Dienstag sollte es dann wirklich jedem Himmelsgucker gelungen sein, eine Sternschnuppe zu sehen.

Bilderstrecke zum Thema

Wenn sich der Blutmond zeigt: So war die Mondfinsternis weltweit

Blutmond und Mondfinsternis: Am Freitag war eine Mondfinsternis der Extraklasse am Nachthimmel zu bestaunen. Weltweit verfolgten die Schaulustigen das Spektakel. In Franken jedoch vermiesten Wolken die Sicht.


Bilderstrecke zum Thema

Feuerrotes Spektakel: So schön strahlte der Blutmond über Franken

Feuerrot, faszinierend und gewaltig: Ein unglaubliches Himmelsphänomen zeigte sich am Montagmorgen ab 5.41 Uhr am Himmel: der Blutmond. Die Franken durften sich freuen, denn sie hatten beste Sicht auf die rote Kugel. Bis 6.44 Uhr zog sich das Schauspiel. Zahlreiche Astronomie-Fans und Frühaufsteher aus der Region hielten den besonderen Moment mit ihrer Kamera fest. Hier kommen die schönsten Bilder unserer User!


als

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama