32°

Montag, 10.08.2020

|

zum Thema

Hollywood trauert: "Glee"-Schauspielerin wohl bei Bootsausflug ertrunken

Von der 33-Jährigen fehlt seit Tagen jede Spur - 10.07.2020 08:26 Uhr

Am 8. Juli hatte die Schauspielerin ein Boot gemietet und fuhr mit ihrem 4-jährigen Sohn aufs Wasser des Lake Piru. Später fanden Menschen den Jungen schlafend im Boot - alleine. Einsatzkräfte suchten per Land, Wasser und Luft nach Rivera. Man könne nicht mehr davon ausgehen, sie lebend zu finden, sagten Polizeisprecher.

Die Einsatzkräfte vermuten, dass die Schauspielerin ertrunken ist.

© FREDERIC J. BROWN, AFP


Die Anteilnahme in den sozialen Medien ist groß. Viele Glee-Fans senden Gedanken und Gebete aus. Viele hoffen, die Schauspielerin wird doch noch lebend gefunden. Es wäre der dritte Todesfall innerhalb des "Glee"-Besetzung. Cory Monteigh verstarb am 13. Juli 2013 an einer Überdosis im Alter von 31 Jahren. Mark Salling nahm sich am 30. Januar 2018 das Leben.

mlk

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama