18 Punkte und Fahrverbot

In nur drei Monaten 33 mal geblitzt: 30.000 Euro Strafe für Raserin

Benjamin Jungblut
Benjamin Jungblut

Redakteur

E-Mail zur Autorenseite

6.7.2022, 16:08 Uhr
Insgesamt 33 Mal wurde die Frau geblitzt.

© S. Engels/stock.adobe.com Insgesamt 33 Mal wurde die Frau geblitzt.

Zwischen August und Oktober letzten Jahres hatten die Behörden in der walisischen Hauptstadt allerhand zu tun. Wie die Zeitung "The Sun“ berichtet, hat die 20-Jährige hier mit ihrem Nissan die Straßen unsicher gemacht und wurde ganze achtmal mehr als einmal am Tag mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt. Von den 33 Verstößen sind 30 auf ein und derselben Straße in Cardiff passiert.

Die 20-Jährige gab die zahlreichen Verstöße zu – erschien aber nicht zu einer Anhörung, um sich gegen den Entzug ihrer Fahrerlaubnis zu verteidigen. Daraufhin wurde sie in ihrer Abwesenheit für jede der 33 Geschwindigkeitsüberschreitungen zu einer Geldstrafe von umgerechnet 770 Euro verurteilt. Hinzu kamen etwa 4.513 Euro an Gerichtskosten und 299 Euro an Opferzuschlägen. Außerdem erhielt sie 18 Punkte und einen 18-monatigen Entzug der Fahrerlaubnis.

4 Kommentare