Knuddel-Alarm! Dogge "Mäuschen" wirft 17 Welpen

8.9.2016, 18:32 Uhr
Eins von 17 Welpen schläft am 08.09.2016 in Bad Zwischenahn (Niedersachsen) nach der Fütterung. Dogge «Mäuschen» hatte Ende August 17 Welpen geworfen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
1 / 9
Dogge "Mäuschen" wirft 17 Welpen

Es wird eng im Körbchen: Hunde-Mama Mäuschen hat 17 Welpen geworfen. Dass die © dpa

Dogge «Mäuschen» säugt am 08.09.2016 in Bad Zwischenahn (Niedersachsen) einige ihrer 17 Welpen. Ende August hat sie diese zur Welt gebracht. Foto: Carmen Jaspersen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
2 / 9
Dogge "Mäuschen" wirft 17 Welpen

Dogge so viele Junge auf einmal bekam, war eine große Überraschung. Auch für ihre Besitzerin Anja Köhler, eine gebürtige Nürnbergerin, die jetzt bei der Aufzucht helfen muss. Die Mama hat nämlich nur acht Zitzen, an denen die Welpen Milch trinken können. © dpa

Anja Köhler hält am 08.09.2016 in Bad Zwischenahn (Niedersachsen) eins von 17 Welpen hoch. Ihre Hündin «Mäuschen» hatte Ende August 17 Welpen geworfen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
3 / 9
Dogge "Mäuschen" wirft 17 Welpen

Es wird eng im Körbchen: Hunde-Mama Mäuschen hat 17 Welpen geworfen. Dass die © dpa

Anja Köhler füttert am 08.09.2016 in Bad Zwischenahn (Niedersachsen) ein Welpe mit der Flasche. Ihre Dogge «Mäuschen» hatte Ende August 17 Welpen geworfen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
4 / 9
Dogge "Mäuschen" wirft 17 Welpen

Dogge so viele Junge auf einmal bekam, war eine große Überraschung. Auch für ihre Besitzerin Anja Köhler, eine gebürtige Nürnbergerin, die jetzt bei der Aufzucht helfen muss. Die Mama hat nämlich nur acht Zitzen, an denen die Welpen Milch trinken können. © dpa

Drei von 17 Welpen schlafen am 08.09.2016 in Bad Zwischenahn (Niedersachsen) nach der Fütterung. Dogge «Mäuschen» hat Ende August 17 Welpen geworfen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
5 / 9
Dogge "Mäuschen" wirft 17 Welpen

Es wird eng im Körbchen: Hunde-Mama Mäuschen hat 17 Welpen geworfen. Dass die © dpa

Fünf von 17 Welpen liegen am 08.09.2016 in Bad Zwischenahn (Niedersachsen) nach der Fütterung auf einer Decke. Dogge «Mäuschen» hatte Ende August 17 Welpen geworfen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
6 / 9
Dogge "Mäuschen" wirft 17 Welpen

Dogge so viele Junge auf einmal bekam, war eine große Überraschung. Auch für ihre Besitzerin Anja Köhler, eine gebürtige Nürnbergerin, die jetzt bei der Aufzucht helfen muss. Die Mama hat nämlich nur acht Zitzen, an denen die Welpen Milch trinken können. © dpa

Anja Köhler sitzt mit ihrer Dogge «Mäuschen» am 08.09.2016 in Bad Zwischenahn (Niedersachsen) vor 17 Welpen, die die Hündin Ende August geworfen hat. Foto: Carmen Jaspersen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
7 / 9
Dogge "Mäuschen" wirft 17 Welpen

Es wird eng im Körbchen: Hunde-Mama Mäuschen hat 17 Welpen geworfen. Dass die © dpa

17 Welpen liegen am 08.09.2016 in Bad Zwischenahn (Niedersachsen) auf einer Decke. Dogge «Mäuschen» hat sie Ende August geworfen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
8 / 9
Dogge "Mäuschen" wirft 17 Welpen

Dogge so viele Junge auf einmal bekam, war eine große Überraschung. Auch für ihre Besitzerin Anja Köhler, eine gebürtige Nürnbergerin, die jetzt bei der Aufzucht helfen muss. Die Mama hat nämlich nur acht Zitzen, an denen die Welpen Milch trinken können. © dpa

Anja Köhler füttert am 08.09.2016 in Bad Zwischenahn (Niedersachsen) ein Welpe mit der Flasche. Ihre Dogge «Mäuschen» hatte Ende August 17 Welpen geworfen. Foto: Carmen Jaspersen/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
9 / 9
Dogge "Mäuschen" wirft 17 Welpen

Es wird eng im Körbchen: Hunde-Mama Mäuschen hat 17 Welpen geworfen. Dass die © dpa