Donnerstag, 12.12.2019

|

zum Thema

Leserforum: Sollte das Rauchverbot ausgeweitet werden?

FDP will Zigaretten auch an Spielplätzen, Haltestellen und Bahnsteigen verbieten - 04.07.2019 10:45 Uhr

Die FDP möchte das Rauchverbot in Deutschland ausweiten. © Herbert Neubauer, dpa


Dazu gehörten öffentliche Spielplätze, Bushaltestellen oder Bahnsteige. Hintergrund der Forderung ist die Verschärfung des öffentlichen Rauchverbotes in Schweden. Nach bereits dem bestehenden Verbot für Gastronomie-Betriebe ist es dort seit dem 1. Juli auch verboten, vor Bars oder Restaurants zu rauchen.

Bilderstrecke zum Thema

Zigaretten, Tüten, Tücher: Diesen Produkten will die EU an den Kragen

87 Prozent der Europäer sind besorgt, welchen Einfluss Plastik auf die Umwelt hat. Die Lösung? Weniger Plastikverpackungen, einfacheres Recycling, bessere Bildung in Sachen Müllverwertung. Doch damit nicht genug, die Europäische Union will manche Produkte ganz verbieten.


Soweit würde FDP-Politiker Schinnenburg in Deutschland nicht gehen, wie er sagte: "Es ist nicht sinnvoll, das Rauchen vor Gaststätten zu verbieten. Dorthin muss niemand gehen, und wir wollen ja gerade, dass in den Gaststätten nicht geraucht wird." Wo die Menschen dem Rauch aber nicht ausweichen könnten, müsse die Belästigung untersagt werden.


Was meinen Sie? Sollte das Rauchverbot ausgeweitet werden?

Schreiben Sie Ihre Meinung, diskutieren Sie hier in unserem Leserforum unter diesem Artikel mit! Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass Sie sich mit Ihrem vollen Namen, Ihrer postalischen Adresse und Ihrer Mailadresse registrieren. Falls Sie bereits einen Login besitzen, bei dem die Anschrift noch fehlt, bitten wir Sie, diese Daten zu ergänzen. Derzeit sind die Angaben zur Adresse noch freiwillig. Im Leserforum werden wir aber nur Kommentare zulassen, bei denen auch die Angaben "Straße/Hausnummer sowie PLZ/Ort" ausgefüllt wurden. Dennoch wird Ihr Kommentar online nur unter dem von Ihnen gewählten Nickname zu lesen sein.

Meinungsbeiträge sind auch per Mail an nn-leserbriefe@pressenetz.de (Stichwort: Rauchverbot) möglich. Eine Auswahl der Einsendungen wird gegebenenfalls auch auf der gedruckten Meinungsseite in den Nürnberger Nachrichten mit Angabe des Namens und des Wohnorts (ohne Straßenangabe) erscheinen. Falls Sie damit nicht einverstanden sein sollten, bitten wir Sie, dies in Ihrem Kommentar zu vermerken.


Melden Sie sich jetzt für den wöchentlichen, kostenlosen Chefredakteurs-Newsletter der Nürnberger Nachrichten an.


epd/krei

41

41 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama