Streit um Mund-/ Nasenschutz

Maskenverweigerer schießt Türsteher mit Gaspistole ins Gesicht

25.11.2021, 12:59 Uhr

Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, handelt es sich bei dem Opfer um einen 26-Jährigen Türsteher eines Kulturvereins im Hamburger Stadtteil Jenfeld. Medienberichten zufolge habe der Türsteher dem späteren Schützen den Zutritt zum Kulturverein verwehrt, nachdem dieser sich weigerte, eine Mund-/ Nasenbedeckung zu tragen.

Das Opfer befand sich um kurz vor 21 Uhr bereits in seinem Wagen in der Kelloggstraße, als sich vermutlich zwei Männer dem Fahrzeug näherten. Nach bisherigen Erkenntnissen feuerte einer der Männer dem 26-Jährigen mit einer Gaspistole aus kurzer Distanz zweimal auf den Kopf. Anschließend flüchteten die Täter. Bei dem Angriff erlitt der Mann eine leichte Kopfverletzung und musste zur Behandlung ins Krankenhaus.

Die Suche nach den beiden vermeintlichen Tätern dauert derzeit noch an. In Hamburger Medienberichten heißte es zudem übereinstimmend, dass sich Täter und Opfer kennen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.