10°

Dienstag, 18.05.2021

|

zum Thema

Mutmaßlicher Dealer geht der Polizei ins Netz - weil er in den Düsseldorfer Bahnhof pinkelt

Der Beschuldigte ist ein Minderjähriger - 12.04.2021 17:14 Uhr

34 Gramm Haschisch, 37 Gramm Marihuana, eine Feinwaage, Verpackungsmaterial und Bargeld "in szenetypischer Stückelung" wurden von der Polizei gesichert.

12.04.2021 © NEWS5


Obwohl er die Taschen voller Drogen hatte, hat ein mutmaßlicher Dealer in den Düsseldorfer Hauptbahnhof uriniert. Die Bundespolizei erwischte den 17-Jährigen beim Austreten abseits eines WC und wollte es trotz der Ordnungswidrigkeit eigentlich bei einer mündlichen Verwarnung belassen, wie eine Polizeisprecherin am Montag berichtete.

Bilderstrecke zum Thema

Strafen, Arten, Statistiken: Alles über die illegale Welt der Drogen

Kokain, Crystal Meth, Cannabis oder Heroin: Gehört hat wohl fast jeder schon einmal davon, doch wirklich etwas darunter vorstellen kann man sich nicht unbedingt. Wir geben Einblick in die illegale Welt der Drogen.


Als sich der junge Mann verduften wollte, stieg den Beamten aber kein Urin- sondern Marihuanageruch in die Nasen. Bei der fälligen Kontrolle stellten die Polizisten 34 Gramm Haschisch, 37 Gramm Marihuana, eine Feinwaage, Verpackungsmaterial und Bargeld "in szenetypischer Stückelung" sicher. Ein Verfahren wegen Verdachts des Drogenhandels wurde eingeleitet.

Der Vater habe seinen minderjährigen Filius schließlich von der Wache abholen müssen und sei dabei über dessen mutmaßliche Drogengeschäfte unterrichtet worden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama