Kandidat Pavlovic freut sich "trotzdem sehr"

Nicht Australien: Das RTL-Dschungelcamp zieht um

8.10.2021, 09:06 Uhr
Im Jahr 2022 wird das Dschungelcamp wohl in Südafrika gedreht.

Im Jahr 2022 wird das Dschungelcamp wohl in Südafrika gedreht. © Stefan Menne

Nein, nicht einmal vor dem Dschungelcamp macht das Coronavirus Halt. In diesem Jahr bekamen Zuschauer pandemiebedingt das tierisch eklige TV-Format nur in Form einer Ersatzshow zu sehen: Dabei stellten sich 12 prominente Bewerber in Deutschland der Dschungelcamp-Challenge. Filip Pavlovic, ehemaliger Kandidat bei "Die Bachelorette" und "Bachelor in Paradise", setzte sich schlussendlich mit einem knappen Voting-Ergebnis durch und sicherte sich das "goldene Ticket für Down Under".

Entsprechend stolz posierte der 27-Jährige schließlich im Tiny House im alternativen Austragungsort Hürth - mit einem Geldkoffer auf dem Arm, einer geballten Siegesfaust und vor einem überdimensionierten Flugticket von Köln nach Murwillumbah. Dort, im Osten Australiens, möchte der damit für die neue Staffel qualifizierte Hamburger um die Dschungelkrone kämpfen.

Das Ziel bleibt freilich bestehen, nicht aber die Destination: Die Reise führt Pavlovic sowie die anderen Kandidaten – darunter Harald Glööckler und Lucas Cordalis – reisen nicht nach Australien, sondern nach Südafrika. "Nach aktueller Planung soll die 15. Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" in der Nähe des Kruger-Nationalparks produziert werden", teilte der Sender mit.

Für deutsche Fans stellt dieser Ortswechsel zwar ein ungewohntes Novum dar, tatsächlich etablierte sich der südafrikanische Dschungel aber bereits für das entsprechende australische Format, das seine Dreharbeiten bereits seit 2015 in Südafrika abhält - und im neuen Jahr coronabedingt pausieren wird.

"Ich habe mir diese Woche selbst ein Bild vor Ort gemacht und wurde sehr positiv überrascht", sagte RTL-Unterhaltungschef Markus Küttner laut der Mitteilung. "Natürlich bietet uns der neue Kontinent mit seiner nicht minder gefährlichen Flora und Fauna auch viele Möglichkeiten, die Geschichte vom einfachen Promi zur Königin oder König des Dschungels mit neuen Herausforderungen aufzuladen."

König des Dschungels, das möchte Pavlovic werden. Der amtierende Alternativsieger ist, wie er verkündet, trotz des neuen Drehorts "sehr froh, ich kann es kaum abwarten". Und auch Glööckler teilte im RTL-Interview seine Vorfreude mit: "Ich liebe Südafrika, ich war schon mehrmals da – allerdings in Luxushotels und noch nie im Dschungel."

Statt Champagner gibt es dann Chamäleon-Urin, statt Dauerentspannung Dramen, statt edlem Essen gibt es Ekelfras und statt Rund-um-die-Uhr-Service die ärztliche Betreuung von Kult-Doktor Bob, der aus Australien in die neue Heimat des Dschungelcamps einfliegen wird. Ihn kann nicht einmal das Coronavirus von der Sendung trennen.