Vorfall in Oberhausen

Schüler greift Lehrerin an und zerreißt ihr Kleid: 38-Jährige stand entblößt vor der Klasse

22.6.2022, 18:56 Uhr
Ein Sechstklässler attackierte eine Lehrerin in einer Gesamtschule. (Symbolfoto)

© Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild Ein Sechstklässler attackierte eine Lehrerin in einer Gesamtschule. (Symbolfoto)

Wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung berichtet, soll sich der Vorfall am 18. Mai ereignet haben, aber erst jetzt publik geworden sein. Demnach habe sich eine anonyme Person an die Redaktion gewandt und von der Attacke berichtet.

Der 13-Jährige soll die Lehrerin wegen einer Ermahnung in der Vertretungsstunde gegen die Tafel gedrückt und ihr Kleid zerrissen haben. Sie stand daraufhin entblößt vor der Klasse. Die 38-Jährige habe bei der Attacke eine Beule am Kopf und ein Hämatom am linken Arm erlitten. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei, die den Vorfall bestätigt.

Die Schulleitung selbst wollte sich auf Nachfrage der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung nicht dazu äußern und verwies auf die Bezirksregierung in Düsseldorf. Der Behörde ist der Vorfall bekannt. Der Schüler darf nun nicht mehr am Unterricht teilnehmen und muss nach den Sommerferien eine Förderschule besuchen.

An der Schule, die in einem von Armut und Arbeitslosigkeit betroffenen Viertel der Stadt liegt, gab es bereits mehrere Vorfälle von Gewalt. Aus diesem Grund wurde das Personal bereits entsprechend geschult, vier Schulsozialarbeiterinnen und -arbeiter wurden angestellt und neue Außentore angebracht, sodass unbefugte Personen das Schulgelände nicht mehr betreten können.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Verwandte Themen