28°

Dienstag, 11.08.2020

|

zum Thema

Sechsfachmord bei Rothenburg: Fällt heute noch das Urteil?

Plädoyers sollen gesprochen werden - Angeklagter gestand bereits - 10.07.2020 11:28 Uhr

Der Prozess läuft bereits seit Wochen.

© Sebastian Gollnow, dpa


Angeklagt ist ein 27-Jähriger, der Ende Januar bei einem Familientreffen in der Gemeinde bei Schwäbisch Hall sechs Verwandte erschossen haben soll - darunter Mutter, Vater und zwei Halbgeschwister. Zwei weitere Angehörige konnten sich schwer verletzt retten. Dem Deutschen wird Mord und versuchter Mord vorgeworfen.


"Rache": Angeklagter erklärt Bluttat von Rot am See


Beim Prozessauftakt Ende Juni hatte der Angeklagte gestanden und Misshandlungen seiner Mutter als Motiv angegeben. Ein Psychiater hatte bei dem jungen Mann Wahnvorstellungen und eine krankhafte seelische Störung diagnostiziert. Die Staatsanwaltschaft hatte am Donnerstag eine lebenslange Haftstrafe für den Angeklagten gefordert sowie die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld. Damit wäre eine vorzeitige Haftentlassung so gut wie ausgeschlossen. Außerdem beantragte die Behörde die Unterbringen in einer Psychiatrie. Die Plädoyers der Nebenklage und Verteidigung stehen noch aus.

dpa

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama