Auffällige Kleidung

Studie belegt: Männer, die diese Kleidung tragen, gehen öfter fremd

7.5.2021, 18:57 Uhr
Eine amerikanische Studie befasste sich mit dem Zusammenhang der männlichen Kleidung und der Wahrscheinlichkeit, fremdzugehen.

Eine amerikanische Studie befasste sich mit dem Zusammenhang der männlichen Kleidung und der Wahrscheinlichkeit, fremdzugehen. © McPHOTO / BBO via www.imago-images.de

Um herauszufinden, ob der Partner fremd geht oder nicht, wühlen sich Menschen gerne mal wie FBI-Agenten durch das Handy des Anderen. Das soll künftig nicht mehr notwendig sein, denn laut einer Studie der University of Michigan genügt bei Männern schon der Blick auf die Kleidung.

So sei die Wahrscheinlichkeit, dass der Mann nicht treu ist, deutlich höher, wenn er luxuriöse Klamotten mit großem Logo-Aufdruck trägt. Diese Männer seien laut der Studie eher paarungsbemüht und interessierter an kurzen, sexuellen Begegnungen. Dazu komme, dass sie - im Vergleich zu Männern, die Shirts mit kleineren Logos tragen - eher abgeneigt sind von langfristigen und romantischen Beziehungen.


So gelingt eine glückliche Ehe


Als Beispielexemplar wurden bei der Studie von Evolutionspsychologe Daniel Kruger die Polo-Hemden der Marke "Ralph Lauren" verwendet. Zudem wurde überprüft, ob sich Frauen eher zu Männern mit auffälliger Kleidung und der Aussicht auf finanzielle Sicherheit hingezogen fühlen.

11 Kommentare