Mit Stab geschlagen

Wegen eines Schreibfehlers: Lehrer prügelt Schüler in Indien zu Tode

28.9.2022, 13:36 Uhr
Wegen eines Rechtschreibfehlers soll ein Schüler in Indien tot geschlagen worden sein (Symbolbild).

© Hindustan Times via www.imago-images.de Wegen eines Rechtschreibfehlers soll ein Schüler in Indien tot geschlagen worden sein (Symbolbild).

Der Lehrer habe im Bundesstaat Uttar Pradesh den 15-Jährigen vor drei Wochen mit einem Stab sowie seinen Fäusten geschlagen und ihn getreten, nachdem dieser bei einer Prüfung das Wort "sozial" falsch buchstabierte. Anschließend habe der Lehrer der Familie des Jugendlichen 40.000 Rupien (510 Euro) für die Behandlungskosten gegeben und später deren Anrufe ignoriert. Seitdem sei der Mann auf der Flucht.

Der Vater sagte, der Lehrer habe ihn beschimpft, weil die Familie Dalits seien (früher sogenannte Unberührbare). Dalits stehen in der Hindu-Hierarchie ganz unten und obwohl sie von der indischen Verfassung geschützt sind, erfahren sie auch heute oft noch Diskriminierungen. Der Lehrer gehöre einer hohen Kaste an, hieß es.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.