Dramatische Szenen

Weihnachtsmarkt-Besucher erstickt fast an Bratwurst - Polizist rettet ihn

Alice Vicentini
Alice Vicentini

E-Mail zur Autorenseite

30.11.2022, 14:34 Uhr
 Der 588. Dresdner Striezelmarkt auf dem Altmarkt. Der Striezelmarkt ist der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands. Dresden, 24.11.2022 *** The 588 Dresden Striezelmarkt on the Altmarkt The Striezelmarkt is the oldest Christmas market in Germany Dresden, 24 11 2022 Foto:xM.xPatzigx/xFuturexImage

© IMAGO/Max Patzig Der 588. Dresdner Striezelmarkt auf dem Altmarkt. Der Striezelmarkt ist der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands. Dresden, 24.11.2022 *** The 588 Dresden Striezelmarkt on the Altmarkt The Striezelmarkt is the oldest Christmas market in Germany Dresden, 24 11 2022 Foto:xM.xPatzigx/xFuturexImage

Am 28. November gegen 13.30 Uhr befand sich ein 68-Jähriger auf dem Weihnachtsmarkt in Dresden, als er sich vermutlich an einer Bratwurst verschluckte. Infolgedessen bekam er keine Luft mehr und verlor das Bewusstsein.

Ein Polizist, der zufällig anwesend war, kam dem älteren Mann zu Hilfe und konnte die Verstopfung der Atemwege lösen. Als die Feuerwehr und der Rettungsdienst eintrafen, fuhren sie mit den Reanimationsmaßnahmen fort. Der Kreislauf des Patienten konnte wieder hergestellt werden. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr bedankte sich in einer Pressemitteilung bei den Helfern für ihren Einsatz: "Dieses Beispiel zeigt, dass der unverzügliche Beginn von Reanimationsmaßnahmen durch Laienhelfer einen wesentlichen Beitrag dazu leisten kann, Menschen mit einem Kreislaufstillstand das Leben zu retten."


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.