Freitag, 23.04.2021

|

zum Thema

Zu schnell zum Impftermin: Polizei stoppt 88-Jährigen mit 191 km/h

Der Elsässer verlor deshalb seinen Führerschein - 26.02.2021 21:19 Uhr

Wie der Spiegel berichtet, hat die Polizei den 88-Jährigen am Donnerstagmittag im Département Bas-Rhin angehalten. Der Mann war mit 191 Stundenkilometern auf einer Strecke unterwegs gewesen, auf der maximal Tempo 110 erlaubt war. Als Grund für seine hohe Geschwindigkeit habe der Mann angeben, er sei auf dem Weg zu einem Impftermin gewesen, den er sonst verpassen hätte.

Bilderstrecke zum Thema

Pinkes Polizei-Tretboot und Pokémon Go: Die skurrilsten Polizeimeldungen 2020

Polizisten in einem pinken Polizeiboot, eine Schlägerei wegen Pokémon Go und eine nackte Verfolgungsjagd einer Wildschweinfamilie: Auch in diesem ungewöhnlichen Pandemie-Jahr gibt es reichlich skurrile Polizeimeldungen. Wir haben ein Best-of der kuriosesten Polizeieinsätze aus der Region zusammengetragen.


Schließlich versäumte er aber nicht nur die Impfung, sondern verlor auch seinen Führerschein. Den Termin kann er nach Angaben der Nachrichtenagentur AFP aber zumindest nachholen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


amh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Panorama