Brandenburg

Acht Tote nach Corona-Ausbruch in Altenheim - Geringe Impfquote unter Mitarbeitern

30.10.2021, 14:34 Uhr
In einem Altenheim in Brandenburg gab es einem Bericht zufolge nach einem Corona-Ausbruch acht tote Bewohner.

In einem Altenheim in Brandenburg gab es einem Bericht zufolge nach einem Corona-Ausbruch acht tote Bewohner. © imago images/BRIGANI-ART, NNZ

Insgesamt seien in der Einrichtung in Schorfheide am Werbellinsee 42 Bewohner und 15 Mitarbeiter an Covid-19 erkrankt, bestätigte das Gesundheitsamt des Landkreises Barnim dem Rundfunk Berlin-Brandenburg am Freitag.

"Es ist eine sehr ungünstige Situation in diesem Heim, weil zwar die Bewohner recht gut geimpft sind, aber die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen haben eine relativ geringe Impfquote", sagte Amtsärztin Heike Zander dem Radiosender Antenne Brandenburg. "In dieser Einrichtung beträgt die lediglich ungefähr 50 Prozent."

Das berge ein erhöhtes Risiko, sagte Zander dem Sender, "und das hat sich jetzt auch gezeigt". Zander zeigte sich "unglücklich" darüber, dass Impfungen in Pflegeeinrichtungen weiterhin freiwillig seien. "Das hat für mich auch was mit einer Berufseinstellung zu tun."