Corona-Impfung

Aiwanger zögert noch bei der Corona-Impfung

7.5.2021, 19:22 Uhr

Bayerns Vize-Ministerpräsident Hubert Aiwanger (FW) sagte dem BR, dass er die Impfung auf sich "zukommen" lassen wolle. "Ich muss es erstmal nicht haben. Ich bin kein Impfgegner, aber auch kein Impf-Euphoriker", so Aiwanger. Andere seien vorerst wichtiger.

Inzwischen sind alle Mitglieder des bayerischen Kabinetts entweder geimpft, warten auf ihren bereits vereinbarten Impftermin oder zählen aktuell zu den Genesenen.

Markus Söder (CSU) ließ sich bereits vor einigen Wochen zum ersten Mal impfen. Staatskanzleiminister Florian Herrmann muss noch die sechs Monate nach seiner Corona-Infektion abwarten, um einen Impftermin vereinbaren zu können.


Lieferungen, Impfquoten, Tageswerte: Der große Impf-Überblick


Söder will sich laut BR nicht persönlich zu Aiwangers Entscheidung äußern. Herrmann hingegen betont: "Impfen ist der einzige Weg, um die Pandemie zu besiegen. Das Bayerische Kabinett hat hier selbstverständlich eine Vorbildfunktion und nimmt diese auch wahr."