Amtlich: Das sind die zwölf Landräte in der Region

15.3.2020, 18:16 Uhr
Im Kreis Bamberg hatte Amtsinhaber Johann Kalb (CSU, links) die absolute Mehrheit im ersten Wahlgang knapp verpasst. Gegen den SPD-Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz gewann er in der Stichwahl mit 58,3 Prozent der Stimmen, sein Herausforderer erhielt 41,7 Prozent.
1 / 12
Johann Kalb ist erneut Landrat in Bamberg

Im Kreis Bamberg hatte Amtsinhaber Johann Kalb (CSU, links) die absolute Mehrheit im ersten Wahlgang knapp verpasst. Gegen den SPD-Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz gewann er in der Stichwahl mit 58,3 Prozent der Stimmen, sein Herausforderer erhielt 41,7 Prozent. © CSU/privat

Für den Landrat im Landkreis Ansbach Jürgen Ludwig (CSU, rechts) hatte es im ersten Wahlgang noch nicht gereicht. In der Stichwahl setzte er sich dann aber gegen Jürgen Seifert (Freie Wähler) durch, den Bürgermeister von Prien am Chiemsee.
2 / 12
Jürgen Ludwig bleibt Landrat in Ansbach

Für den Landrat im Landkreis Ansbach Jürgen Ludwig (CSU, rechts) hatte es im ersten Wahlgang noch nicht gereicht. In der Stichwahl setzte er sich dann aber gegen Jürgen Seifert (Freie Wähler) durch, den Bürgermeister von Prien am Chiemsee.

Ein Krimi wurde die Stichwahl um den Landratsposten im Kreis Bayreuth: Klaus Bauer (CSU, links) unterlag am Ende hauchdünn Florian Wiedemann (Freie Wählergemeinschaft). Bauer kam auf 49,1, Prozent der Stimmen, Wiedemann auf 50,9 Prozent.
3 / 12
Florian Wiedemann wird Landrat in Bayreuth

Ein Krimi wurde die Stichwahl um den Landratsposten im Kreis Bayreuth: Klaus Bauer (CSU, links) unterlag am Ende hauchdünn Florian Wiedemann (Freie Wählergemeinschaft). Bauer kam auf 49,1, Prozent der Stimmen, Wiedemann auf 50,9 Prozent. © Jürgen Masching, NN

Verteidigt souverän seinen Posten an der Spitze des Landkreises Forchheim: Landrat Hermann Ulm (CSU).
4 / 12
Landrat im Kreis Forchheim: Hermann Ulm

Verteidigt souverän seinen Posten an der Spitze des Landkreises Forchheim: Landrat Hermann Ulm (CSU). © Ralf Rödel

Auch im Landkreis Amberg-Sulzbach hat der CSU-Amtsinhaber das Landratsamt verteidigt: Richard Reisinger bleibt nach einem Erdrutschsieg Kreischef.
5 / 12
Landrat im Kreis Amberg-Sulzbach: Richard Reisinger

Auch im Landkreis Amberg-Sulzbach hat der CSU-Amtsinhaber das Landratsamt verteidigt: Richard Reisinger bleibt nach einem Erdrutschsieg Kreischef. © privat, NN

Klarer Sieg für den Amtsinhaber: Matthias Dießl (CSU) aus Seukendorf bleibt für weitere sechs Jahre Landrat im Kreis Fürth.
6 / 12
Landrat im Kreis Fürth: Matthias Dießl

Klarer Sieg für den Amtsinhaber: Matthias Dießl (CSU) aus Seukendorf bleibt für weitere sechs Jahre Landrat im Kreis Fürth. © CSU-Kreisverband

Für Kontinuität sorgen die Wählerinnen und Wähler im Kreis Erlangen-Höchstadt: Die Geschicke in ERH lenkt auch künftig Landrat Alexander Tritthart (CSU)
7 / 12
Landrat im Kreis Erlangen-Höchstadt: Alexander Tritthart

Für Kontinuität sorgen die Wählerinnen und Wähler im Kreis Erlangen-Höchstadt: Die Geschicke in ERH lenkt auch künftig Landrat Alexander Tritthart (CSU) © Edgar Pfrogner, NN

Ihm gelang ein Durchmarsch: Landrat Helmut Weiß sicherte sich mehr als 70 Prozent der Wählerstimmen - trotz zweier Gegenkandidaten. Der CSU-Politiker darf sechs weitere Jahre Landrat im Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim bleiben.
8 / 12
Landrat im Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim: Helmut Weiß

Ihm gelang ein Durchmarsch: Landrat Helmut Weiß sicherte sich mehr als 70 Prozent der Wählerstimmen - trotz zweier Gegenkandidaten. Der CSU-Politiker darf sechs weitere Jahre Landrat im Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim bleiben. © Andreas Riedel

Auch er siegte mit Abstand: Manuel Westphal (CSU) ist neuer Landrat im Kreis Weißenburg-Gunzenhausen.
9 / 12
Landrat im Kreis Weißenburg-Gunzenhausen: Manuel Westphal

Auch er siegte mit Abstand: Manuel Westphal (CSU) ist neuer Landrat im Kreis Weißenburg-Gunzenhausen. © Wolfgang Dressler

Setzte sich erwartungsgemäß durch: Armin Kroder (Freie Wähler) bleibt Landrat im Nürnberger Land.
10 / 12
Landrat im Kreis Nürnberger Land: Armin Kroder

Setzte sich erwartungsgemäß durch: Armin Kroder (Freie Wähler) bleibt Landrat im Nürnberger Land. © Armin Weigel, NN

Um ein Haar kam er an der Stichwahl vorbei: Willibald Gailler bleibt Landrat im Kreis Neumarkt.
11 / 12
Landrat im Kreis Neumarkt: Willibald Gailler

Um ein Haar kam er an der Stichwahl vorbei: Willibald Gailler bleibt Landrat im Kreis Neumarkt. © Willibald Gailler, NN

Herbert Eckstein (SPD) ist seit 1993 Landrat im Kreis Roth. Da die Landratswahl dort nicht zeitgleich mit der Kommunalwahl stattfindet, wird erst 2023 wieder ein neuer Chef im Landratsamt gekürt. 2017 wurde Eckstein mit knapp 96 Prozent der Stimmen wiedergewählt.
12 / 12
Landrat im Kreis Roth: Herbert Eckstein

Herbert Eckstein (SPD) ist seit 1993 Landrat im Kreis Roth. Da die Landratswahl dort nicht zeitgleich mit der Kommunalwahl stattfindet, wird erst 2023 wieder ein neuer Chef im Landratsamt gekürt. 2017 wurde Eckstein mit knapp 96 Prozent der Stimmen wiedergewählt. © Landratsamt Roth