Kirche

Benediktinermönch Notker Wolf ist tot

3.4.2024, 13:14 Uhr
Galt über Jahrzehnte als eines der prägenden Gesichter des Christentums in Deutschland: Notker Wolf.

© Karlheinz Schindler/dpa Galt über Jahrzehnte als eines der prägenden Gesichter des Christentums in Deutschland: Notker Wolf.

Der Benediktinermönch Notker Wolf ist tot. Er starb nach Angaben seiner Abtei St. Ottilien auf der Rückreise aus Italien. Auch sein Verlag Herder teilte mit, dass Wolf im Alter von 83 Jahren gestorben sei. 

"Notker Wolf war über Jahrzehnte eines der prägenden Gesichter des Christentums in Deutschland. Seine Tatkraft, sein Humor und seine Unkonventionalität werden uns fehlen. Gerade in Zeiten wie diesen war er für uns alle ein Symbol dafür, wie viel Kraft und Mut der Glaube geben kann", sagte Herder-Geschäftsführer Simon Biallowons.

Immer wieder war Wolf auch im Gespräch gewesen, wenn ein Bischofssitz in Bayern vakant war, neben seiner theologischen Arbeit war er aber auch als Rockmusiker bekannt geworden. Als Mönch mit der E-Gitarre, als "der rockende Abt" stand er mit seiner Band auf der Bühne. 

Das Requiem und die Beerdigung sollen am Samstag, dem 6. April, um 10.30 Uhr in St. Ottilien stattfinden, wie das Kloster mitteilte.