16°

Sonntag, 18.08.2019

|

zum Thema

Britische Konservative geben neuen Premier bekannt

Welt blickt mit Spannung auf die kommende Entscheidung - Johnson als Favorit - 22.07.2019 21:25 Uhr

Bei den Buchmachern mit Abstand der Favorit: Boris Johnson. © Kirsty O'connor/PA Wire/dpa


Viele Mitglieder der Konservativen Partei trauen ihm zu, enttäuschte Brexit-Wähler wieder einzufangen. Seinem Konkurrenten, Außenminister Jeremy Hunt, werden hingegen kaum Chancen eingeräumt. Der Brexit-Hardliner Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union herausführen – notfalls auch ohne Abkommen. Ein solcher No Deal würde die Wirtschaft und viele andere Lebensbereiche stark schädigen. May war mit ihrem mit Brüssel ausgehandelten Abkommen drei Mal im Parlament krachend durchgefallen. Auch Johnson dürfte im Falle eines Wahlsieges große Probleme haben, seine Brexit-Pläne durchzusetzen. Die Regierung verfügt nur über eine hauchdünne Mehrheit. Außerdem würde seine Amtszeit mitten in einem gefährlichen Konflikt mit dem Iran starten. Teheran hat einen unter britischer Flagge fahrenden Öltanker in der Straße von Hormus festgesetzt.

Bilderstrecke zum Thema

Das bedeutet der Brexit für die Briten

Wird der Brexit der britischen Wirtschaft schaden? Oder blüht der Handel in Großbritannien ohne die EU auf? Es gibt viele offene Fragen zum Austritt der Briten aus der EU. Die wichtigsten Antworten.


Die Meerenge ist für den Handel von großer Bedeutung. Die Konservative Partei will den Namen des neuen Tory- und damit auch Regierungschefs zwischen 12.00 und 13.00 Uhr MESZ verkünden. Der Sieger wird anschließend eine Ansprache halten. Schon am Mittwoch wird May abtreten und der stark polarisierende Johnson im Falle eines Sieges zum neuen Premierminister ernannt. Die etwa 160.000 Tory-Mitglieder konnten per Briefwahl bis Montagabend ihre Stimme abgeben. Johnson und Hunt hatten sich zuvor auf mehr als einem Dutzend Regionalkonferenzen im Land vorgestellt. 

dpa

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik