18°

Montag, 19.08.2019

|

zum Thema

Bundesagentur: Verwaltungsrat Peter Clever tritt zurück

64-Jähriger hatte erst am Freitag für die Entlassung von Vorständin Holsboer gesorgt - 16.07.2019 10:48 Uhr

Der Mann hinter der Ablösung Valerie Holsboers muss nun selbst gehen: Peter Clever. © Bundesagentur für Arbeit


Am Freitag hatte Peter Clever, was er wollte: eine Mehrheit gegen Valerie Holsboer. Mit den Stimmen seiner Arbeitgeber und denen der Gewerkschaften stimmte der Verwaltungsrat der Bundesagentur für Arbeit für die vorzeitige Entlassung von Vorstandsmitglied Holsboer.

Vorangegangen war ein beispielloser Machtkampf, der vor allem Clever in ein schlechtes Licht rückte: Berichten zufolge soll er in Konferenzen geschrien und sogar ein Buch über den Tisch gefegt haben - in Richtung von Holsboer. Nun zieht der 64-Jährige offensichtlich die Konsequenzen aus den Negativschlagzeilen und tritt nach Informationen unserer Zeitung zurück.

Bilderstrecke zum Thema

Adidas, Siemens und Co.: Das sind die Top-Arbeitgeber in Mittelfranken

Unsere Bilderstrecke zeigt die größten Arbeitgeber der Region. Sie beschäftigen derzeit etwa 127.000 Mitarbeiter unter anderem an den Standorten Nürnberg, Fürth, Erlangen, Ansbach, Zirndorf, Heroldsberg und Herzogenaurach. Nicht berücksichtigt sind öffentliche Einrichtungen wie Kommunen oder Kliniken.


Clevers Rücktritt legt die Vermutung nahe, dass die Gewerkschaften ihre umstrittene Zustimmung zum Aus für Valerie Holsboer an eine Bedingung knüpften: nämlich an die, dass der 64-Jährige selbst seinen Hut nimmt.

Nachfolgen soll ihm Steffen Kampeter, der wie Clever Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) ist. 

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik