Corona-Lockerungen in Kultur und Gastro: Das sind die neuen Regeln für Bayern

4.6.2021, 14:30 Uhr
Nürnberg , am 25.04.2021
Ressort: Lokales 
Foto: Roland Fengler
Nürnberg ,

Frühlingserwchen,  Frühlingserwachen,  Dutzendteich


Menschen, die sich auf einer Wiese treffen, zum Beispiel Wöhrder Wiese oder Hallerwiese. Die Personen sollten nicht so genau zu erkennen sollen.
1 / 18
Kontaktbeschränkungen

Kontaktbeschränkungen werden erheblich erleichtert: Bei einer Inzidenz unter 100 dürfen sich 10 Personen aus drei Haushalten treffen, liegt der Inzidenzwert unter 50 dürfen sich 10 Personen aus beliebig vielen Haushalten treffen. © Roland Fengler, NNZ

ARCHIV - 22.05.2020, Baden-Württemberg, Heidelberg: Ein frisch vermähltes Brautpaar küsst sich auf der Alten Brücke hinter ihrem Blumenstrauß und den beiden Eheringen, die auf dem Brückengeländer liegen. (zu dpa: «Deutlich weniger Hochzeiten wegen Corona-Pandemie im Südwesten») Foto: Uwe Anspach/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
2 / 18
Privatfeiern

Für private Feiern wie Geburtstage oder Hochzeiten gibt es ebenfalls Lockerungen. Bei einem Inzidenzwert zwischen 100 und 50: 50 Menschen im Außenbereich, 25 Menschen im Innenbereich. Bei einem Inzidenzwert unter 50: 100 Menschen im Außenbereich, 50 Innen. Genesene und Geimpfte zählen nicht dazu. Eine Feier in einem Lokal muss um 24 Uhr enden, im privaten Bereich gibt es keine Sperrstunde. Bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 brauchen nicht Geimpfte oder Genesene allerdings einen negativen Test. © Uwe Anspach, dpa

ARCHIV - 23.05.2021, Brandenburg, Potsdam: Gäste essen in einem Restaurant auf dem Pfingstberg. Ab Donnerstag (3. Mai) gelten neue Regeln bei den Corona-Maßnahmen. Bei Restaurantbesuchen ist ein Coronatest auch im Freien weiter Pflicht, wenn auch drinnen serviert wird. 
(zu dpa «Gastronomie voller Sorgen - Einzelhandel erwartet Verbesserungen») Foto: Christophe Gateau/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
3 / 18
Innengastronomie

Nun gibt es noch mehr Perspektive für die Gastronomie: Speisegaststätten dürfen bei einer Inzidenz von unter 100 auch den Innenbereich öffnen. Außerdem dürfen Restaurants bis 24 Uhr öffnen. Die Testverpflichtung bei einer Inzidenz zwischen 50 und 100 bleibt weiterhin bestehen. Clubs, Schankbetriebe und Diskotheken müssen hingegen weiterhin geschlossen bleiben. © Christophe Gateau, dpa

RESSORT: Lokales ..DATUM: 08.04.17..FOTO: Michael Matejka ..MOTIV: Freizeitpark Schloss Thurn..ANZAHL: 1 von 47..
4 / 18
Freizeiteinrichtungen

Freizeiteinrichtungen wie Thermen, Freizeitparks etc. dürfen ab einem Inzidenzwert unter 100 wieder öffnen. Im Außenbereich muss keine Maske getragen werden. Im Innenbereich besteht Maskenpflicht. © Michael Matejka, NNZ

Nürnberg , am 08.03.2021 Ressort: Lokales Foto: Eduard Weigert Motiv: Nürnberg; Fußgängerzone; Einkaufen in Zeiten von Corona; Covid-19; Lockdown; Maskenpflicht; Einkaufen in der Innenstadt mit Angeboten wie
5 / 18
Einzelhandel

Weitere Lockerungen für den Einzelhandel: "Click and Meet" entfällt ab Montag bei einer Inzidenz unter 100. Bisher lag der Grenzwert bei 50 für eine normale Öffnung des Einzelhandels. © Eduard Weigert, NN

Lockerungen sind auch für Kulturveranstaltungen angedacht. So sollen ab dem 21. Mai Kulturveranstaltungen im Freien mit maximal 250 Zuschauern (feste Sitzplätze) in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 100 erlaubt sein. Dies gilt für kulturelle Veranstaltungen sowohl im professionellen Bereich als auch für Laien- und Amateurensembles ebenso wie für filmische Veranstaltungen. Für die Besucher gilt eine Testpflicht. Diese entfällt in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 50.
6 / 18
Kultur

Veranstaltungen im Kulturbereich unter freiem Himmel sind mit bis zu 500 Gästen möglich. Bei einer Inzidenz über 50 mit Testpflicht. Maskenpflicht und fester Sitzplatz sind weitere Voraussetzungen. Kinos und Theater konnten schon bei einer Inzidenz von unter 100 öffnen. © Jens Kalaene, dpa

Ab dem 7. Juni findet in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 50 an allen Schularten voller Präsenzunterricht (ohne Mindestabstand) für alle Jahrgangsstufen an allen Schularten statt. Ab dem gleichen Datum müssen Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 5 eine medizinische Gesichtsmaske („OP-Maske“) auf dem gesamten Schulgelände (einschließlich dem Unterrichtsraum) tragen.
7 / 18
Schulen

Bis zum 21. Juni gilt die Regelung in den Schulen: Bei einer Inzidenz unter 50 Präsenzunterricht und bei einer Inzidenz zwischen 50 und 165 Wechselunterricht. Ab 21. Juni gilt dann: Bei einer Inzidenz unter 100 ist Präsenzunterricht möglich, darüber Wechsel- oder Distanzunterricht. Unterricht findet weiter mit Maske statt, außer beim Schulsport, dort gilt dann eine Befreiung von der Maskenpflicht, auch im Innenbereich. © Patrick Shaw

Das bayerische Kabinett beschloss am 18. Mai ebenfalls: Knackt die 7-Tages-Inzidenz die Marke von 165 werden Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen und organisierten Spielgruppen geschlossen. Bei einer 7-Tages-Inzidenz zwischen 50 und 165 findet eingeschränkter Regelbetrieb, bei einer 7-Tages-Inzidenz bis 50 normaler Regelbetrieb statt.
8 / 18
Kitas

Für Kitas gilt ab 21. Juni, dass bis zu einer Inzidenz von 100 normale Betreuung möglich ist. Darüber entweder eingeschränkter Regelbetrieb bzw. Notbetreuung, wenn die Inzidenz deutlich steigt. © Monika Skolimowska, dpa

26.05.2021, Berlin: Ein leerer Hörsaal in der Humboldt-Universität. Heute wurde bei einer Pressekonferenz der Öffnungsplan für die Berliner Hochschulen im Sommersemester 2021 vorgestellt. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
9 / 18
Hochschulen und Universitäten

Präsenzveranstaltungen bei Hochschulen sind möglich, mit Masken und Testpflicht und abhängig von der Größe der Vorlesungsräumlichkeiten. Auch berufliche Schulen, z. B. Berufsfachschulen, dürfen wieder in den Präsenzunterricht gehen bei einer Inzidenz unter 100. © Bernd von Jutrczenka, dpa

Weiterhin gilt - das hatte das Kabinett bereits Anfang Mai entschieden - dass bei einer Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter 100 Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels und Campingplätze ab dem 21. Mai wieder öffnen können. Und...
10 / 18
Urlaub

Weiterhin gilt - das hatte das Kabinett bereits Anfang Mai entschieden - dass bei einer Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter 100 Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Hotels und Campingplätze ab dem 21. Mai wieder öffnen können. Bei einer Inzidenz unter 50 muss nur noch bei Ankunft einen Testnachweis vorgelegt werden. Außerdem wurde die Regelung abgeschafft, dass Personen aus zwei verschiedenen Hausständen kein Zimmer buchen konnten. © U. Wiesmeier / Tiroler Zugspitzarena

dpatopbilder - 03.06.2021, München: Die Allianz Arena. Aufgenommen aus einem Sportflugzeug. Jeweils rund 14 000 Zuschauer sollen die Spiele bei der Fußball-EM in München besuchen dürfen. 

In dieses Stadion in München passen 70 000 Zuschauer. Bei den EM-Spielen dürfen wegen  Corona aber nur 14 000 dabei sein. Foto: Peter Kneffel/dpa - ACHTUNG: Dieses Foto hat dpa bereits im Bildfunk gesendet - Honorarfrei nur für Bezieher des Dienstes dpa-Nachrichten für Kinder +++ dpa-Nachrichten für Kinder +++
11 / 18
Zuschauer bei EM-Spielen in München

Bei dem EM-Spiel Deutschland - Frankreich in München am 15. Juni werden bis zu 14.000 Menschen zugelassen. Alle Zuschauer müssen getestet, geimpft oder genesen sein und Maske tragen. Die Zu- und Abgänge in die Allianzarena müssen fest geregelt sein. Für alle Spiele in München gilt: Das Stadion wird maximal zu 20 Prozent ausgelastet sein. © Peter Kneffel, dpa

Foto: imago images/Jochen Tack - ..Bildnummer: 54514451 Datum: 25.09.2010 ..Arztpraxis. Kind, Mädchen, 10 Jahre alt, bei einer Untersuchung. Injektion mit einer Einmalspritze. Impfung. Arztpraxis Medizin Symbolfoto Model released Gesundheit Medizin kbdig xcb xo0x 2010 quer Medizin Mediziner Praxis Arztpraxis krank Krankheit gesund Gesundheit Krankenkasse privat versichert Kosten medizinisch Patient Behandlung behandeln Gesundheitskosten Krankenversicherung Kranke Kranker Arzthelferin Praxishelferin Gehilfin MTA Medizinisch Technische Angestellte Assistentin Sprechstundenhilfe Sprechstundenmitarbeiterin Untersuchung untersuchen Vorsorgeuntersuchung Impfen Impfung Spritze spritzen Injektion injizieren Nadel Impfstoff Impfmittel Medikament Schutzimpfung Vorsorge Immunsystem Einstich Schmerz Kind Kinderarzt Mädchen Teenager Serum Impfserum Angst ängstlich mutig Mut ....Bildnummer 54514451 Date 25 09 2010 Copyright Imago Jochen Tack Medical practice Child Girl 10 Years Old at a Investigation Injection with a Disposable syringe Vaccination Medical practice Medicine Symbolic image Model released Health Medicine Kbdig xo0x 2010 horizontal Medicine Physician Practice Medical practice ill Disease healthy Health Health insurance private insured Costs medically Patient Treatment treat Healthcare costs Health insurance Ill Sick Arzthelferin Practice assistant Assistant MTA medically technical Employees Assistant Office hours relief Office Assistant Investigation In Search Screening Vaccination Vaccination Syringe Syringes Injection Injecting Needle Vaccine Impfmittel Drug Vaccination Provision Immune system Undercut Pain Child Pediatricians Girl Teenagers Serum Impfserum Fear afraid courageous Courage
12 / 18
Impfungen für Kinder und Jugendliche

Die StiKo empfiehlt in einem Entwurf, der jetzt in die Länderanhörung geht, eine Impfung für chronisch kranke Kinder. Dies geschieht nur nach Absprache mit dem behandelnden Arzt. Gesundheitsminister Holetschek hält diese Empfehlung für sinnvoll, die Impfung von Kindern und Jugendlichen bei den behandelnden Ärzten anzusiedeln. © imago images/Jochen Tack, NN

In Bayern dürfen Fitnessstudios ab dem 21. Mai in jenen Kreisen und kreisfreien Städten öffnen, in denen die 7-Tages-Inzidenz stabil unter 100 liegt. Es gibt aber einige Bedingungen. So ist ein negativer Test notwendig und der Abstand muss im Fitnessstudio eingehalten werden. Es herrscht zudem FFP2-Maskenpflicht - außer beim Sport selbst. Die Testpflicht entfällt in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 50.
13 / 18
Fitnessstudios

In Bayern dürfen Fitnessstudios ab dem 21. Mai in jenen Kreisen und kreisfreien Städten öffnen, in denen die 7-Tages-Inzidenz stabil unter 100 liegt. Es gibt aber einige Bedingungen. So ist ein negativer Test notwendig und der Abstand muss im Fitnessstudio eingehalten werden. Es herrscht zudem FFP2-Maskenpflicht - außer beim Sport selbst. Die Testpflicht entfällt in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 50. © Bodo Schackow, dpa

Ab ins Freibad. Aber Achtung! Die Freibäder sind ab dem 21. Mai nur dort geöffnet, wo die 7-Tages-Inzidenz die 100 nicht übersteigt. Pro einem Quadratmeter ist auch nur ein Badegast erlaubt. Der Besucher braucht zudem einen Termin und einen negativen Corona-Test. Diese Testpflicht entfällt in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 50.
14 / 18
Freibad

Ab ins Freibad. Aber Achtung! Die Freibäder sind ab dem 21. Mai nur dort geöffnet, wo die 7-Tages-Inzidenz die 100 nicht übersteigt. Pro einem Quadratmeter ist auch nur ein Badegast erlaubt. Der Besucher braucht zudem einen Termin und einen negativen Corona-Test. Diese Testpflicht entfällt in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer stabilen 7-Tages-Inzidenz unter 50. © Tobias Tschapka

Solche Bilder, unser Foto zeigt den Altmühlfrankenlauf 2018 in Treuchtlingen, wird es auch in den kommenden Wochen wohl nicht geben. Aber es gibt im sportlichen Bereich kleine Lockerungen. Liegt die 7-Tages-Inzidenz stabil unter 100 sind ab dem 21. Mai Sportveranstaltungen im Freien (hierzu zählen auch Freiluftstadien mit überdachten Zuschauerplätzen) mit bis zu 250 Zuschauern möglich. Es besteht jedoch Testpflicht und den Zuschauern werden feste Sitze zugewiesen.
15 / 18
Sport

Solche Bilder, unser Foto zeigt den Altmühlfrankenlauf 2018 in Treuchtlingen, wird es auch in den kommenden Wochen wohl nicht geben. Aber es gibt im sportlichen Bereich kleine Lockerungen. Liegt die 7-Tages-Inzidenz stabil unter 100 sind ab dem 21. Mai Sportveranstaltungen im Freien (hierzu zählen auch Freiluftstadien mit überdachten Zuschauerplätzen) mit bis zu 250 Zuschauern möglich. Es besteht jedoch Testpflicht und den Zuschauern werden feste Sitze zugewiesen. © NN

Dass Händler in der Nürnberg Messe ihre Waren und Dienstleistungen präsentierten, ist schon einige Monate her. Momentan ist in der Messe das Nürnberger Impfzentrum untergebracht. Es gibt jedoch einen Lichtblick für die Branche. Am 18. Mai beschloss Bayerns Kabinett, dass bei einer anhaltend günstigen Entwicklung des Infektionsgeschehens der Messebetrieb spätestens zum 1. September 2021 wieder aufgenommen werden könnte. Da die Organisation von Messen zeitlich aufwendig ist, stellte die Politik schon jetzt mögliche Lockerungen in Aussicht. Und es wird...
16 / 18
Messen

Dass Händler in der Nürnberg Messe ihre Waren und Dienstleistungen präsentierten, ist schon einige Monate her. Momentan ist in der Messe das Nürnberger Impfzentrum untergebracht. Es gibt jedoch einen Lichtblick für die Branche. Am 18. Mai beschloss Bayerns Kabinett, dass bei einer anhaltend günstigen Entwicklung des Infektionsgeschehens der Messebetrieb spätestens zum 1. September 2021 wieder aufgenommen werden könnte. Da die Organisation von Messen zeitlich aufwendig ist, stellte die Politik schon jetzt mögliche Lockerungen in Aussicht. Und es wird... © Roland Fengler

... bereits im Juli einen ersten Messe-Test geben. Um das komplexe Hygienekonzept zu erproben, soll die Messe TrendSet vom 10. bis 12. Juli 2021 stattfinden. Laut TrendSet zeigen dort Branchenführer, Nischenanbieter und Newcomer Trendprodukte aus der Interior & Lifestyle Welt.
17 / 18
Pilot-Messe

... bereits im Juli einen ersten Messe-Test geben. Um das komplexe Hygienekonzept zu erproben, soll die Messe TrendSet vom 10. bis 12. Juli 2021 stattfinden. Laut TrendSet zeigen dort Branchenführer, Nischenanbieter und Newcomer Trendprodukte aus der Interior & Lifestyle Welt. © Benjamin Mengelle via www.imago-images.de

Bei der letzten Kabinettssitzung Anfang Mai wurde beschlossen, Geimpfte und Genesene gleichzustellen. Für diese Personen soll künftig keine Quarantäne- oder Testpflicht mehr bestehen. Eine Ausnahme gilt weiterhin für den Besuch in Alten- und Pflegeheimen. Hier braucht jeder einen Test.
18 / 18
Genesene

Bei der Kabinettssitzung Anfang Mai wurde bereits beschlossen, Geimpfte und Genesene gleichzustellen. Für diese Personen soll künftig keine Quarantäne- oder Testpflicht mehr bestehen. Eine Ausnahme gilt weiterhin für den Besuch in Alten- und Pflegeheimen. Hier braucht jeder einen Test. © imago images/photothek/Ute Grabowsky