Nur für den Sport

Corona-Ticker: Ischgl ohne Après-Ski - Neustart im Lockdown

5.12.2021, 14:32 Uhr
Nur für den Sport. Ischgl öffnet seine Skilifte inmitten des in Österreich geltenden Lockdowns. Après-Ski, Gastronomie und Übernachtungen sind allerdings nicht möglich.

Nur für den Sport. Ischgl öffnet seine Skilifte inmitten des in Österreich geltenden Lockdowns. Après-Ski, Gastronomie und Übernachtungen sind allerdings nicht möglich. © Karl-Josef Hildenbrand, dpa

+++ Der österreichische Wintersportort Ischgl zeigt zum Neustart der Skisaison in Corona-Zeiten ein ungewohntes Gesicht. In Österreich gilt ein Lockdown. Es gibt weder Bewirtung noch Übernachtung - nur Bergbahnen dürfen fahren. Zum "Soft-Opening" am Freitag kamen rund 2500 Wintersportler. In der Hauptsaison vor Corona waren es an schönen Tagen in dem länderübergreifenden Gebiet manchmal fast zehnmal so viele.

+++ Seit Mitternacht gelten Polen und die Schweiz wie schon fast 60 weitere Staaten als Hochrisikogebiete für eine Corona-Ansteckung. Das erschwert die Einreise aus diesem Ländern - auch für Deutsche, die von einem Geschäfts-, Familien- oder Urlaubsaufenthalt zurückkehren. Wer aus einem Hochrisikogebiet einreist und nicht vollständig geimpft oder genesen ist, muss für zehn Tage in Quarantäne. Man kann sich frühestens fünf Tage nach der Einreise mit einem negativen Test davon befreien.

+++ Die möglichen Langzeitfolgen einer Covid-19-Erkrankung bekommen nach Ansicht Eckart von Hirschhausens bisher nicht ausreichend Aufmerksamkeit. "Hinter jeder heiß diskutierten Welle gibt es eine stumme Welle, über die kaum gesprochen wird", sagt der Moderator und Arzt der Deutschen Presse-Agentur. Es gehe um die Menschen, die nach einer Infektion nicht richtig genesen, sondern krank und angeschlagen zurückbleiben.

Aktuelle Entwicklungen zur Corona-Pandemie: