Corona-Vorschlag

Corona-Vorschlag: Kommen bundesweite Testwochen im Sommer?

16.5.2021, 18:17 Uhr
Bekommt im Sommer jeder Deutsche, der in Städten mit höherer Sieben-Tage-Inzidenz lebt, mehrere Selbsttests zugeschickt? Die Grünen sind dafür. 

Bekommt im Sommer jeder Deutsche, der in Städten mit höherer Sieben-Tage-Inzidenz lebt, mehrere Selbsttests zugeschickt? Die Grünen sind dafür.  © Julian Stratenschulte/dpa, NNZ

Die Grünen wollen eine neue Corona-Welle im Sommer brechen, bevor die überhaupt losrollt. Im Tagesspiegel fordert die Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt zwei bundesweite Testwochen vor den Ferien in allen Regionen mit hoher Sieben-Tage-Inzidenz. "In diesen zwei Wochen sollen alle Menschen in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer Inzidenz über 50 Anspruch auf drei Selbsttests für zu Hause haben", sagte Göring-Eckardt dem Blatt. Die Selbsttests sollen direkt per Post zugesandt werden.

Damit, das hofft die Grünen-Fraktionschefin, könnten Corona-Cluster deutlich früher erkannt werden - und die Verbreitung durch eine Reisewelle im Sommer unterbunden werden. "So kann die Inzidenz dort weiter gedrückt werden, bevor durch die Ferien die Mobilität auch innerhalb von Deutschland wieder steigt."

Die bundesweiten Testwochen sollen allein die Lösung aber nicht sein, sagt Göring-Eckardt. Es gehe darum, all das "in eine dringend nötige Gesamtstrategie mit einem bundesweit einheitlichen Stufenplan" einzubetten, betont die Grünen-Politikerin im Tagesspiegel.