Impffortschritt

Fehler bei zu niedrigen Impfquoten gemacht? Das sagt das RKI

13.10.2021, 15:29 Uhr
Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) wurden mehr als 57 Millionen Menschen in Deutschland mindestens einmal geimpft.

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) wurden mehr als 57 Millionen Menschen in Deutschland mindestens einmal geimpft. © Wolfgang Kumm, dpa

Am Vortag lag die Quote bei 65,3 Prozent. Die Quote unter den Erwachsenen liegt bei 76 Prozent. Mindestens einmal gegen das Virus geimpft sind demnach 68,6 Prozent aller Bürger und Bürgerinnen sowie 79,4 Prozent der Erwachsenen. Mehr als 54 Millionen Menschen sind nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums vollständig geimpft, mehr als 57 Millionen sind mindestens einmal geimpft.

Unter den Kindern und Jugendlichen von 12 bis 17 Jahren haben inzwischen 43,5 Prozent mindestens eine erste Spritze bekommen, 37,5 Prozent sind vollständig geimpft.

Das RKI geht allerdings davon aus, dass unter Erwachsenen vermutlich mehr Menschen geimpft sind, als die Daten nahelegen. So hieß es in einem Bericht Anfang Oktober, dass die Quote bei einmal und vollständig Geimpften ab 18 Jahren bis zu fünf Prozentpunkte höher sein dürfte.

Eine Auffrischungsimpfung haben inzwischen bereits knapp 1,1 Million Menschen in Deutschland bekommen.

j