Sinkflug der Grünen

Forsa-Umfrage: Grüne stürzen ab - Habeck hinter Scholz und Merz

min

21.9.2022, 14:13 Uhr
Robert Habeck fällt bei der Frage der Kanzlerpräferenz hinter Scholz und Merz.

© IMAGO/M. Popow Robert Habeck fällt bei der Frage der Kanzlerpräferenz hinter Scholz und Merz.

Das durch die forsa erhobene Trendbarometer zeigt auf, dass die Grünen sich weiterhin auf Abstiegskurs befinden. Die Erhebung wurde in Auftrag von RTL und ntv durchgeführt. Laut den Umfragewerten fallen die Grünen zum ersten Mal seit April unter die 20-Prozent-Marke. Derweil verbessert sich die FDP mit 7 Prozent um einen Prozentpunkt, berichten die Medienhäuser. Die Werte der restlichen Parteien bleiben unverändert. Damit liegt die CDU bei 28 Prozent auf dem ersten Platz, gefolgt von der SPD mit 19 Prozent. Die Linke schaffen mit 5 Prozent gerade so die Hürde - die AfD hat eine Zustimmung von 13 Prozent. Sonstige Parteien konnten 9 Prozent der Stimmen gewinnen.

Auch bezüglich der Kanzlerpräferenz schneiden die Grünen schlecht ab. Robert Habeck verliert gegenüber der Vorwoche erneut an Zustimmung, berichten RTL und ntv. Bei einer hypothetischen Direktwahl würden sich 23 Prozent der Befragten für Kanzler Olaf Scholz, 22 Prozent für Friedrich Merz und lediglich 18 Prozent für Habeck entscheiden, so die Sender. 37 Prozent der Wahlbeteiligten würde sich für keinen der Dreien entscheiden.

5 Kommentare