21°

Samstag, 21.09.2019

|

zum Thema

Hebammen sollen Niederlassungsprämie erhalten

Freistaat will einmalig 5000 Euro zahlen - Gültig ab dem 1.September - 22.08.2019 13:14 Uhr

Ab dem 1. September sollen Hebammen einmalig 5000 Euro erhalten, wenn sie sich in Bayern niederlassen. © dpa


Freiberufliche Hebammen können in Bayern vom 1. September an finanzielle Unterstützung vom Freistaat beantragen. Die sogenannte Niederlassungsprämie in Höhe von einmalig 5000 Euro können Hebammen erhalten, die sich von diesem Zeitpunkt an in Bayern niederlassen und eine freiberufliche Tätigkeit aufnehmen, wie das Gesundheitsministerium am Donnerstag in München mitteilte. Antragsberechtigt sind auch festangestellte Hebammen, die neben ihrer Festanstellung noch freiberuflich in der Geburtshilfe tätig sind. "Mit der Prämie soll freiberuflichen Hebammen der Einstieg oder Wiedereinstieg in diesen wichtigen Beruf erleichtert werden", teilte Ministerin Melanie Huml (CSU) mit.

Bilderstrecke zum Thema

Studie: Die zehn angesehensten Berufe Deutschlands

Der Deutsche Beamtenbund hat sich in der Bevölkerung umgehört und die bei den Menschen angesehensten Berufe abgefragt. Von Pilot bis Müllmann: Klicken Sie sich durch die zehn angesehensten Berufe Deutschlands.


 

dpa

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik