Neue Corona-Regeln

Keine Weihnachtsmärkte, Lockdown für Ungeimpfte, Clubs schließen: Bayern verschärft drastisch

19.11.2021, 14:10 Uhr
Ministerpräsident Markus Söder will am Freitag eine deutliche Verschärfung der Corona-Regeln auf den Weg bringen. Über die Ergebnisse der Verhandlungen informiert er ab 13 Uhr. 

Ministerpräsident Markus Söder will am Freitag eine deutliche Verschärfung der Corona-Regeln auf den Weg bringen. Über die Ergebnisse der Verhandlungen informiert er ab 13 Uhr.  © Sven Hoppe/dpa

+++ Angesichts der dramatischen Corona-Lage führt Bayern Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte ein: Es dürfen sich nur noch maximal fünf Personen aus zwei Haushalten treffen. Das kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Freitag nach Beratungen der CSU-Freie-Wähler-Koalition in München an. Kinder unter 12 werden dabei ebenso wie Geimpfte nicht mit eingerechnet.

+++ Angesichts der dramatischen Corona-Lage müssen in Bayern alle Clubs, Diskotheken, Bars und Schankwirtschaften für die nächsten drei Wochen schließen. Das kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Freitag nach Beratungen der CSU-Freie-Wähler-Koalition in München an.

+++ In bayerischen Corona-Hotspots mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 1000 soll das öffentliche Leben in weiten Bereichen heruntergefahren werden: Dort müssen etwa die Gastronomie, Sport- und Kulturstätten schließen, Veranstaltungen werden untersagt. Das kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Freitag nach Beratungen der CSU-Freie-Wähler-Koalition in München an. Schulen und Kitas sollen aber auch dort weiter offen bleiben.

+++ Gelten sollen die neuen verschärften Maßnahmen ab nächstem Mittwoch, 24. November. Zuvor muss der Landtag über die Regeln diskutieren und die Änderungen verabschieden.

Live-Pressekonferenz: Söder will nachschärfen