-1°

Freitag, 23.04.2021

|

zum Thema

Landkreistag kritisiert Öffnungsregeln als "schwer verständlich"

Präsident Reinhard Sager bezweifelt "Akzeptanz" durch den Plan - 04.03.2021 09:20 Uhr

"Die beschlossene Öffnungsmatrix ist sehr schwer verständlich. Das ist nicht gut in Anbetracht dessen, dass wir auf das Mitmachen der Bevölkerung und der Wirtschaft nach wie vor angewiesen sind", sagte Landkreistag-Präsident Reinhard Sager dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND/Donnerstag).

"Die Menschen müssen die Corona-Politik mittragen und sich an die Regeln halten", erklärte der Kommunalpolitiker. "Ich habe meine Zweifel, ob es im Hinblick auf Akzeptanz und Vertrauen mit diesem Plan gelingen wird, die Menschen weiterhin mitzunehmen."

Bilderstrecke zum Thema

Kontakte, Handel und Tests: Das ist der neue Lockdown-Plan für Deutschland

Nach monatelangem Corona-Lockdown haben Bund und Länder beim Corona-Gipfel weitere Öffnungsschritte beschlossen, teils regional abgestuft und abhängig von den jeweiligen Sieben-Tage-Inzidenzen. Die Folgen für Gastronomie, Hotels und andere Lebensbereiche erfahren Sie in unserer Bildergalerie.


Sager sagte, dass die Landkreise deutliche Öffnungsschritte "bei gleichzeitigem Hochfahren von Schnell- und Selbsttests sowie Impfungen" erwarteten. "Insofern begrüßen wir es, dass eine weitere Öffnung des Einzelhandels ab einer Inzidenz von 50 verabredet worden ist."


Lockerungen trotz Lockdown: Diese Corona-Regeln gelten ab Montag


Man könne Einzelhandel und Gastronomie mit intelligenten Lösungen, Schnelltests und einem elektronischen Terminmanagement absichern, sagte er.

Bilderstrecke zum Thema

Ausbruch, Lockdown, Impfstoff: Die Chronik der Corona-Pandemie

Das Coronavirus Sars-CoV-2 hat die Welt verändert wie wohl kein anderer Erreger vor ihm. Über zwei Millionen Menschen weltweit starben bisher an oder mit dem Virus. Die Chronik der Pandemie vom Ausbruch bis zum Impfstoff.


dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik