11°

Mittwoch, 12.05.2021

|

zum Thema

Masken-Affäre: CSU-naher Lobbyist in U-Haft genommen

Verdacht der Bestechlichkeit steht im Raum - 25.03.2021 15:27 Uhr

Ein Beschuldigter in der Masken-Affäre sitzt nun in Untersuchungshaft. Es soll sich um einen Geschäftspartner der Abgeordneten Sauter und Nüßleinh handeln.

12.01.2021 © Thomas Trutschel/photothek.de/www.imago-images.de


Das Oberlandesgericht erließ den Haftbefehl wegen "des Verdachtes der Bestechlichkeit und Bestechung von Mandatsträgern gemäß § 108e StGB im Zusammenhang mit dem Ankauf von Corona-Atemschutzmasken", wie es in einer Mitteilung heißt.

Haftbefehl in der Masken-Affäre: Es handelt sich wohl um Thomas Limberger

Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um den CSU-nahen Unternehmer und Lobbyisten Thomas Limberger aus München handeln. Das berichten die Augsburger Allgemeine und der Spiegel übereinstimmend.


Weiter Wirbel um Maskendeals: "Solche Leute gehören nicht ins Parlament"


Limberger gilt als einer der Drahtzieher in der Masken-Affäre. Über sein Firmen-Netzwerk sollen Provisionen in Millionenhöhe unter anderem an den Landtagsabgeordneten Alfred Sauter (CSU) und den Bundestagsabgeordneten Georg Nüßlein (CSU) geflossen sein.

Bilderstrecke zum Thema

Mir san ich: Die gesammelten Korruptionsaffären der CSU-Granden

In der aktuellen Affäre um die Beschaffung von Corona-Schutzmasken zeigt sich, dass einzelne Abgeordnete beim Stichwort Gemeinwohl vor allem an sich und ihren Geldbeutel denken. Da im Mittelpunkt der Vorwürfe zwei CSU-Politiker stehen, droht die ganze Partei in Verruf zu geraten. Nicht zum ersten Mal in ihrer langen Geschichte.


Masken-Affäre: Limberger sitzt nun in Untersuchungshaft

Im Gegenzug sollen sich Sauter und Nüßlein dafür eingesetzt haben, FFP2-Masken an mehrere Ministerien zu vermitteln, so der Verdacht. Die Ermittler gehen von Abgeordnetenbestechung aus, Sauter und Nüßlein bestreiten das.


Maskenaffäre: Sauter tritt aus CSU-Landtagsfraktion aus


Nun wurde ihr Geschäftspartner festgenommen: Der Beschuldigte sei dringend tatverdächtig, teilt das Oberlandesgericht mit. Der Haftbefehl sei ihm eröffnet und "in Vollzug gesetzt" worden. Das bedeutet, dass Limberger seit Donnerstagsvormittag in Untersuchungshaft sitzt.

Darüber hinaus hat die Generalstaatsanwaltschaft "in größerem Umfang vermögenssichernde Maßnahmen veranlasst", was bedeutet, dass die Ermittler Konten gesperrt oder Vermögenswerte sichergestellt haben.

Bilderstrecke zum Thema

Gehalt und Extrazahlungen: Das verdient ein Bundestagsabgeordneter

Sind Sie gerne viel unterwegs, halten Reden vor anderen Menschen und streiten sich bevorzugt mit Ihren Kollegen über den richtigen Weg zu einem bestimmten Ziel? Dann wäre vielleicht Bundestagsabgeordneter ein Job für Sie, vorausgesetzt, Sie gewinnen die Wahl. Gut bezahlt ist der Job in jedem Fall. Wir haben zusammengestellt, welches Gehalt und welche Extra-Zahlungen Bundestagsabgeordnete erhalten.


trk

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik