16°

Sonntag, 20.09.2020

|

zum Thema

Polizei holt Unterlagen aus Passauer Gesundheitsamt nach München

Laut Medienberichten könnte es sich um Daten über Reiserückkehrer handeln - 13.08.2020 17:47 Uhr

Die Polizei hat Unterlagen aus dem Passauer Gesundheitsamt geholt. Das bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern. Zuvor hatte die Passauer Neue Presse berichtet, dass Unterlagen geholt und zum Polizeipräsidium nach München gebracht worden sein sollen. "Ich kann bestätigen, dass ein Transport stattgefunden hat", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Niederbayern auf Anfrage.

Bilderstrecke zum Thema

In diese Länder können wir ab Mitte Juni reisen - oder eben nicht

Bislang sah es bei den Reisezielen noch eher mau aus, doch rechtzeitig zu Beginn der touristischen Sommerhochsaison 2020 lassen einige der wichtigsten Ferienländer die Schlagbäume hochgehen. Wir verraten in unserer Bildergalerie, unter welchen Bedingungen und wann wieder Urlaub in einigen unserer liebsten Urlaubsländer möglich ist.


Um welche Unterlagen es sich handelte, sagte er nicht und verwies - ebenso wie das Polizeipräsidium in München - für weitere Details an das Innenministerium. Auch dort wollte man sich aber nicht zur Sache äußern. "Bitte wenden Sie sich an das Gesundheitsministerium", sagte ein Sprecher. Das Gesundheitsministerium äußerte sich auf Anfrage zunächst nicht.

Bilderstrecke zum Thema

Zehn Gründe, warum das Jahr 2020 trotz Corona ganz okay ist

Viele Menschen blicken mit Frust und Sorge auf das, was in den letzten Monaten in der Welt und in Deutschland passiert ist. Aber es gibt auch positive Aspekte der Corona-Krise. Wir haben zehn davon gesammelt, die Hoffnung machen.


Nach Angaben der Zeitung soll es sich um Unterlagen mit Daten von Reiserückkehrern handeln, die sich an einer Teststation an der A3 auf das Coronavirus untersuchen ließen.


Sie wollen Ihre Meinung zu den Maßnahmen und Lockerungen in der Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen?

Hier haben Sie die Möglichkeit dazu.

dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik