Dienstag, 13.04.2021

|

zum Thema

Scholz zuversichtlich: Ausreichend Corona-Tests für Deutschland

Vizekanzler spricht von Teststrategie für mehr Spielraum und Öffnungen - 04.03.2021 08:24 Uhr

"Wir wollen diese beide Möglichkeiten einsetzen, um mit einer umfassenden Teststrategie uns mehr Spielraum für Öffnungen zu erarbeiten", sagte Scholz, der Bundesfinanzminister ist.


Neue Corona-Regeln: Söder verkündet heute Fahrplan für Bayern


"Es gibt sehr viele Testangebote, die beschafft werden können", sagte Scholz auf die Frage, ob es zügig ausreichende Kapazitäten geben werde. "Und deshalb gehe ich davon aus, dass nach einer kurzen Übergangsphase, die ja diesem Beschluss notwendigerweise folgen muss, überall genügend bestellte Test zur Verfügung stehen und diese Testzentren, die dann eingerichtet werden können, auch mit den Test arbeiten können." Er ergänzte, "irgendwann und im großen Umfang wird es dann auch Selbsttests geben", die sehr hilfreich seien, um sie beispielsweise an Schulen einzusetzen.

Bilderstrecke zum Thema

Kontakte, Handel und Tests: Das ist der neue Lockdown-Plan für Deutschland

Nach monatelangem Corona-Lockdown haben Bund und Länder beim Corona-Gipfel weitere Öffnungsschritte beschlossen, teils regional abgestuft und abhängig von den jeweiligen Sieben-Tage-Inzidenzen. Die Folgen für Gastronomie, Hotels und andere Lebensbereiche erfahren Sie in unserer Bildergalerie.


Die Beschlüsse des Spitzentreffens von Bund und Ländern für eine grundsätzliche Verlängerung des Lockdowns bis zum 28. März und gleichzeitigen Öffnungsmöglichkeiten je nach Infektionslage, begrüßte er.

Zu Berichten über Reibereien mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder sagte Scholz: "Ich bin dafür zuständig dafür zu sorgen, dass unser Land gut funktioniert und das Geld auch zusammengehalten wird. Und wer da nicht bereit ist, eine etwas ruppige Situation auch gut auszuhalten, der ist fehl am Platze."

dpa

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik