27°

Dienstag, 15.06.2021

|

zum Thema

"Schritte zur Normalität": Bayerns Gesundheitsminister ruft zu Muttertagsbesuchen auf

Unter Beachtung der Schutzregeln sollen Pflegeheime Termine ermöglichen - 08.05.2021 14:17 Uhr

Klaus Holetschek (CSU), Staatsminister für Gesundheit und Pflege, spricht während seiner Regierungserklärung im Plenarsitzung im bayerischen Landtag.

05.05.2021 © Peter Kneffel/dpa


"Gerade der morgige Muttertag ruft uns in Erinnerung, wie wichtig Kontakte sind. Deshalb appelliere ich an die Einrichtungen, unter Einhaltung der AHA-L-Schutzregeln wieder mehr Gemeinschaftserlebnis zu ermöglichen", wird Holetschek in einer Mitteilung seines Ministeriums zitiert. Die Regeln beziehen sich auf Abstand halten, Hygiene beachten, im Alltag Maske tragen und regelmäßig Lüften.

Bilderstrecke zum Thema

Muttertag: Das sind die Geschenke unserer User

Muttertag: Auch 2020 durften sich die Mütter aus Franken und der Region über wirklich tolle Geschenke freuen. Süß und kreativ - es war alles dabei - hier kommen die Highlights!


"Es gilt nun, Schritte zur Normalität zurückzufinden. Besuchsbeschränkungen bestehen nicht mehr - und auch das gesellige Leben in den Einrichtungen ist wieder möglich", sagte Holetschek. Das gelte zum Beispiel für Gruppenangebote, religiöse Zusammenkünfte und Cafeteria-Besuche.


Muttertag unter Corona-Regeln: Was ist erlaubt - und was nicht?


Die Heimbewohner seien während des gesamten Verlaufs der Pandemie eine besonders schutzbedürftige Gruppe in der Bevölkerung. Erfreulich sei der Erfolg des Impfprogramms. Am 3. Mai dieses Jahres seien noch 394 Bewohner von Alten- und Pflegeheimen positiv getestet gewesen. Zum Vergleich: Am 5. Januar waren es 6 949.

dpa

13

13 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik