12°

Dienstag, 11.05.2021

|

zum Thema

Söder am Politischen Aschermittwoch: "Um das Grüne im Land kümmern wir uns"

Event fand wegen der Corona-Pandemie nur digital statt - 17.02.2021 12:46 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

"Schreckgespenst" und Nena: Die schärfsten Sprüche vom Politischen Aschermittwoch 2021

Der Politische Aschermittwoch ist immer ein verbaler Schlagabtausch der bayerischen Politik. Auch 2021 wurde ordentlich ausgeteilt - allerdings wegen der Corona-Pandemie nur digital. Wir haben die schärfsten Zitate für Sie gesammelt.


+++ Markus Söder hat am Politischen Aschermittwoch in der Passauer Dreiländerhalle seine Corona-Politik verteidigt. Zudem teilte der Ministerpräsident gegenüber seinem Koalitionspartner aus: "In Berlin erreicht nur die CSU etwas. Der Einfluss der Freien Wähler in Berlin ist genauso groß wie auf dem Mond."

+++ Auch an den Grünen lässt Söder kein gutes Haar: "Um das Grüne in Bayern kümmern wir uns als CSU. Bayern ist ein grünes Land ohne Grüne im Amt. Und ich finde, das kann auch so bleiben."

+++ Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger griff die Grünen ebenso scharf an. Sie seien sein bundespolitisches "Schreckgespenst". Ging es nach ihnen, gäbe es keine Autos mehr und keinen Urlaub. "Die wollen Einfamilienhäuser nur noch für die grüne Schickeria, aber nicht mehr fürs Volk. Das erinnert mich sehr an die DDR."

+++ Grünen-Chef Habeck weiß ebenso auszuteilen und griff in seiner Rede die Klimapolitik der Union an. "Wer Öko sagt und Andy Scheuer die Verkehrspolitik machen lässt, dem ist Klimaschutz in Wirklichkeit ganz egal." Klima und umweltfreundliches Verhalten werde von CDU und CSU "nicht nur nicht gemacht, sondern verhindert".

7

7 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Politik